Umstellung von Kampagnen mit Conversion-Optimierungstool und auto-optimiertem CPC auf „Für Conversions optimieren“

Freitag, 9. Dezember 2011 | 10:09

Falls Ihr Schwerpunkt auf Conversions und CPA (Cost-per-Acquisition) liegt, verwenden Sie vermutlich bereits das Conversion-Optimierungstool oder auto-optimierten CPC, um Ihre Kampagne so zu optimieren, dass sie Ihnen mehr Conversions zu geringeren Kosten einbringt. Eine weitere wichtige Voraussetzung ist, dass Ihre Kampagneneinstellungen ebenfalls Ihren Conversion-Zielen entsprechen. Daher planen wir, vorhandene Kampagnen, die das Conversion-Optimierungstool und auto-optimierten CPC verwenden, auf die Anzeigenschaltungsoption „Für Conversions optimieren“ umzustellen. Nach von uns durchgeführten Studien ist bei Kampagnen, die von „Für Klicks optimieren“ auf „Für Conversions optimieren“ umgestellt werden, ein Anstieg bei der Anzahl der Conversions um durchschnittlich 5 % zu erwarten. Die Umstellung ist für Februar 2012 geplant.

Falls Sie nicht wünschen, dass Ihre Kampagnen auf die Anzeigenschaltungsoption „Für Conversions optimieren“ umgestellt werden, füllen Sie bitte bis zum 31. Januar 2012 dieses Formular aus.

Sie verwenden noch nicht das Conversion-Optimierungstool oder auto-optimierten CPC?

Bitte sehen Sie sich die folgenden Videos an, um mehr über das Conversion-Optimierungstool bzw. den auto-optimierten CPC zu erfahren.





Weitere Informationen zu den Anzeigenschaltungsoptionen erhalten Sie in der AdWords-Hilfe.