10 Online-Marketing Tricks: Trick 6

Dienstag, 13. Januar 2009 | 15:59

Labels: , , ,

Bis jetzt haben wir Ihnen gezeigt, welche kostenlosen Tools Google zu bieten hat, um Ihre Webseite ins rechte Licht zu rücken. Für die meisten Unternehmen ist bezahlte Werbung jedoch ein maßgeblicher Bestandteil der Internet-Marketing-Strategie. Daher widmen sich die nächsten Tricks unserem Kernprodukt für Online-Werbung: AdWords.

Aufmerksamkeit erzeugen: ansprechende Anzeigentexte


Führen Sie auf Google oder mit dem Tool zur Anzeigenvorschau eine Testsuche nach Ihren wichtigsten Keywords durch und vergleichen Sie Ihren Anzeigentext mit demjenigen Ihrer Mitbewerber: Sticht Ihr Anzeigentext heraus? Nennen Sie die wichtigsten Verkaufsargumente, die Ihr Angebot von anderen abheben (kostenlose Lieferung, Sonderaktion etc.)?

Einen ansprechenden Anzeigentext zu verfassen, der in nur drei Zeilen alle nötigen Infos enthält und den Nutzer zum Klick auf die Anzeige bringt, kann ganz schön knifflig sein. Unsere Tips:

  • Verwenden Sie Handlungsaufforderungen ("jetzt buchen", "hier bestellen" etc.), da Nutzer wesentlich häufiger auf solche Anzeigentexte klicken.

  • Bauen Sie Ihre wichtigsten Keywords in den Anzeigentext ein: Wörter, die mit der Suchanfrage des Nutzers übereinstimmen, werden in der Google Suche fett gedruckt.

  • Erstellen Sie mehrere Textvarianten. Die erfolgreichste Anzeige (also diejenige mit der höchsten Klickrate) wird vom System automatisch häufiger geschaltet.

Vergleichen Sie diese beiden Anzeigentexte für das Keyword socken kaufen. Auf welchen würden Sie klicken?




Weitere Informationen finden Sie in unserem Lernmodul zur Erstellung zielgerichteter Anzeigentexte und im Artikel "Wie optimiere ich meinen Anzeigentext".