Studie: CPA-Leistungstrends im Content-Werbenetzwerk von Google

Mittwoch, 1. Juli 2009 | 13:45

Labels: ,

Viele unserer Inserenten schalten Ihre AdWords-Anzeigen im Content-Werbenetzwerk von Google, um mögliche Kunden zu erreichen, während diese im Internet surfen. Aber wie effektiv ist das Content-Werbenetzwerk für diese Inserenten? Um dies heraus zu finden, haben wir uns die Leistungswerte der Kunden angesehen, die Ihre Anzeigen sowohl im Such-Werbenetzwerk als auch im Content-Werbenetzwerk schalten.

Das Ergebnis, welches in der Studie "CPA-Leistungstrends im Content-Werbenetzwerk von Google" veröffentlicht wurde, zeigt, dass Anzeigen im Content-Werbenetzwerk eine gute Möglichkeit sind, zusätzlich zu den über das Such-Werbenetzwerk erzielten Conversions noch weitere zu gewinnen. Durch die Kombination erzielt der durchschnittliche Inserent einen Content-Preis-pro-Akquisition (Cost-per-Acquisition, CPA), der ca. 2% des CPAs des Such-Werbenetzwerks beträgt. Darüber hinaus erzielt der Inserent über das Content-Werbenetzwerk nahezu 20% seiner gesamten Conversions.

Bedingt durch unser Smart Pricing-System ist der Preis-pro-Akquisition sowohl im Content- als auch im Such-Werbenetzwerk nahezu gleich. Smart Pricing ist eine Funktion, die automatisch den Preis reduziert, den Inserenten für einen Klick zahlen, wenn anhand der Daten ersichtlich ist, dass ein Klick auf eine Seite im Content-Werbenetzwerk vermutlich nicht zu einer Conversion führt. Sagt also unser Smart Pricing-System voraus, dass eine bestimmte Seite im Content-Werbenetzwerk vermutlich eine niedrige Conversion-Rate erzielt, wird der Preis, den Inserenten für einen Klick zahlen, automatisch reduziert. Wie aus der Studie ersichtlich, war die Conversion-Rate im Content-Werbenetzwerk um 27,9% niedriger als im Such-Werbenetzwerk. Dies wird jedoch dadurch ausgeglichen, dass CPCs im Content-Werbenetzwerk um 28,4% niedriger sind als im Such-Werbenetzwerk.

Für die Analyse haben wir uns tausende von AdWords-Kampagnen sowie verschiedene geographische Regionen angesehen. Darüber hinaus haben wir untersucht, wie sich die Conversion-Raten für Inserenten verbessern, wenn Kampagnenverwaltungs-Tools wie das Kampagnenoptimierungstool verwendet und Seiten ausgeschlossen werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich die Kombination aus Marketingkampagnen im Such-Werbenetzwerk mit Anzeigen im Content-Werbenetzwerk für den Inserenten durchaus lohnt.

Aufgrund der Ergebnisse der Studie empfehlen wir Ihnen folgende Maßnahmen:

  • Kombinieren Sie nach Möglichkeit Ihre Kampagnen im Such-Werbenetzwerk mit Kampagnen im Content-Werbenetzwerk, sofern dies noch nicht geschehen ist. Vergessen Sie nicht, dass der Erfolg im Content-Werbenetzwerk maßgeblich von einer guten Kampagnenstruktur abhängt. Lesen Sie deshalb vor dem Einrichten einer Kampagne unbedingt unsere Optimierungstipps.
  • Nutzen Sie unsere neuen Tools zur Content-Optimierung wie das Conversion-Optimierungstool, die Berichte zur Anzeigenplatzierung und das Tool zum Ausschließen von Websites und Kategorien. Damit können Sie Ihre Leistung im Content-Werbenetzwerk noch besser auf ihre Werbeziele abstimmen.
Sicherlich variiert die Leistung von Inserent zu Inserent, sowohl was den CPA als auch was den Conversion-Umfang angeht.

Eine vollständige Version der Studie finden Sie hier. Wir hoffen, dass wir Ihnen Wege aufgezeigt haben, wie Sie Ihre Leistungsziele im Content-Werbenetzwerk von Google erreichen können.