Keyword-Tipps 4: Optimieren

Donnerstag, 3. September 2009 | 16:40

Labels: , ,

Wie kann ich erkennen, ob ich ein Keyword optimieren sollte?

Ob ein Keyword optimiert werden sollte, lässt sich in den meisten Fällen an den Keyword-Statistiken ablesen, die in mehreren Spalten neben jedem Keyword angezeigt werden. Von allen Statistiken ist die Klickrate (CTR) der beste Anhaltspunkt, wie es um das betreffende Keyword bestellt ist: eine hohe Klickrate lässt auf eine gute Relevanz zwischen Keyword und Anzeigentext schließen - eine niedrige Klickrate bedeutet, dass das Keyword vermutlich optimiert werden sollte.

Wichtig: Die Anzahl der Klicks alleine ist nicht aussagekräftig. So mag es beispielsweise auf den ersten Blick sehr gut aussehen, dass das Keyword fahrrad 54 Klicks in den letzten 7 Tagen erhalten hat. Diese Zahl relativiert sich jedoch, wenn den Klicks die Anzahl der Einblendungen gegenübergestellt wird. Bei 10.000 Impressionen ist die Klickrate lediglich 0.54% und kann unter Umständen durch die Verwendung einer anderen Keyword-Option oder ausschließenden Keywords verbessert werden.

Mein Keyword bekommt nur wenige Impressionen - sollte ich es löschen?


Wenn ein Keyword nur wenige Impressionen bekommt ist dies kein Grund es zu löschen. Wichtiger als die Anzahl der Impressionen ist die Klickrate (CTR). In vielen Fällen sind Keywords mit wenigen Impressionen sehr relevant, da sie sehr genau ausgerichtet sind, und haben über einen längeren Zeitraum hinweg betrachtet eine gute Klickrate. Bevor man die Entscheidung darüber fällt, ob ein Keyword gelöscht werden sollte, sollte das Keyword insgesamt mindestens 100 Impressionen erhalten haben.

Wie hoch ist eine gute Klickrate?


Es ist pauschal nicht möglich, eine "gute" Klickrate zu definieren. Die Klickrate kann stark zwischen Produkten und Branchen variieren. Eine gute Daumenregel ist dennoch, dass Keywords mit einem CTR von unter 1% unbedingt optimiert werden sollten. Jedoch ist es auch sinnvoll Keywords mit einer guten Klickrate zu optimieren: Das Ziel ist immer, die Anzahl der (irrelevanten) Impressionen zu minimieren und gleichzeitig die Anzahl der Klicks zu maximieren.

Gibt es noch andere wichtige Keyword-Statistiken?


Wenn Sie die Möglichkeit haben, Conversion Tracking oder Analytics zu verwenden, dann können Sie zusätzlich zu Statistiken wie Impressionen, Klicks, Klickrate und Kosten auch erkennen, ob Nutzer, die über die AdWords-Werbung auf Ihre Webseite finden die gewünschten Handlungen vornehmen.

Weiterhin empfehlen wir auch den Bericht für "Suchbegriffe" zu benutzen, auf den Sie direkt in der Keyword-Übersicht zugreifen können. Dieser zeigt Ihnen, auf welche Suchbegriffe ihre weitgehend passenden Keywords erweitert wurden, bzw. für welche Wortkombinationen Ihre Anzeigen erschienen sind. Eine Anleitung finden Sie in der AdWords-Hilfe.

Als letztes ist natürlich auch der Qualitätsfaktor wichtig. Wie Sie den Qualitätsfaktor Ihrer Keywords ermitteln können Sie ebenfalls in der AdWords-Hilfe nachlesen.