Behalten Sie den Blog-Überblick – Testen Sie Google Reader!

Montag, 15. März 2010 | 11:15

Labels: , ,

Falls Sie unseren Blog regelmäßig lesen, haben Sie es eventuell auch schon gelegentlich als schwierig empfunden, die häufigen Updates zu verfolgen – umso mehr, wenn Sie regelmäßig mehrere Blogs und Websites mit Online-Nachrichten lesen. Deren gesamten Inhalt zu überblicken, kann eine ziemliche Herausforderung sein. Wenn das auf Sie zutrifft, sollten Sie Google Reader testen.

Bei Google Reader handelt es sich um ein Tool zum Sammeln, Lesen und Freigeben aller interessanter Blogs und Websites, die Sie im Web lesen. Die meisten Websites bieten so genannte RSS-Feeds, mit denen neue Inhalte unmittelbar nach deren Veröffentlichung auf der Website an verschiedenste Reader weitergeleitet werden können. Diese Anleitung soll Ihnen als Einführung in die Hauptfunktionen von Google Reader dienen und Ihnen die ersten Schritte für die Abonnierung und Freigabe von Feeds näher bringen.

Was ist ein RSS-Feed?

reader_113517a_en RSS steht für Really Simple Syndication. Betrachten Sie einen RSS-Feed als Datei mit den aktuellsten Einträgen eines Blogs bzw. einer Website.
Ein RSS-Feed kann durch das nebenstehende universelle Symbol identifiziert werden. Wenn Sie es auf einer Website sehen, werden Sie in der Regel durch Anklicken zum Feed der betreffenden Website weitergeleitet. Von dort aus können Sie entweder durch Kopieren und Einfügen des Links den Feed in Google Reader abonnieren oder bei vielen Browsern einfach durch Anklicken einer Schaltfläche eine direkte Abonnierung vornehmen.

Anmeldung bei Google Reader

Die Anmeldung bei Google Reader ist äußerst simpel – führen Sie einfach diese Schritte aus. Falls Sie noch kein Google-Konto besitzen, müssen Sie eines erstellen, um Google Reader nutzen zu können.

ccrrf6z4_370gxb2ghct_b Abonnierung eines Feeds

Wenn Sie einen Feed abonnieren, werden Sie in Google Reader automatisch benachrichtigt, sobald die betreffende Website neue Posts bzw. Einträge veröffentlicht. Sie müssen die Websites nicht mehr wiederholt auf Updates überprüfen, sondern erhalten die Inhalte Ihrer Lieblings-Websites über den Feed. So werden Sie jedes Mal, wenn wir einen neuen Artikel in unserem Blog veröffentlichen, in Google Reader benachrichtigt, sofern Sie unsere Updates abonniert haben. Hier erhalten Sie Informationen zur Abonnierung eines Feeds in Google Reader.

Freigabe von Elementen für Freunde und Mitarbeiter

Mit Google Reader können Sie interessante Artikel oder Blogposts, die Sie in anderen Feeds gefunden haben, sowie Kommentare dazu erstellen und für andere freigeben. Wenn Sie also das nächste Mal einen interessanten Artikel in unserem AdWords-Blog finden, den auch Ihre Kollegen lesen sollen, können Sie diesen mit Google Reader problemlos für sie freigeben. Klicken Sie für die Freigabe eines Elements auf die Schaltfläche zum Freigeben bzw. zum Freigeben mit Hinweis unter dem Abschnitt. Die betreffenden Posts werden dann in Ihren empfohlenen Artikeln angezeigt. Sie können auch auf die Schaltfläche "E-Mail" klicken, wenn Sie einzelne Elemente direkt an Ihre Freunde senden möchten.

dcdvc3qv_159gw94qxn5_b 
Außerdem können Sie Ihre freigegebenen Artikel automatisch für eine Freundesliste oder Ihre Google Mail-Chat-Kontakte freigeben. Klicken Sie auf den Link für die Freigabeeinstellungen, wenn Sie benutzerdefiniert festlegen möchten, für wen Ihre freigegebenen Elemente angezeigt werden sollen und wessen freigegebene Artikel Sie sehen möchten. Hier erhalten Sie weitere Informationen zu dieser Funktion.

dcdvc3qv_161csxqgqhs_b

Und wenn Sie mal Lust haben, etwas ganz Neues zu entdecken: Mit Google Reader Play entdecken Sie auf Wunsch neue lesenswerte Beiträge aus aller Welt – basierend auf Ihren Präferenzen zeigt Ihnen Google Reader Play Inhalte, die Sie interessieren könnten. Mehr zu dieser Funktion finden Sie bei unseren Kollegen im Google Reader Blog (auf Englisch verfügbar).

dcdvc3qv_162cnncq4d6_b

Post von Dominik Osterholt – Inside AdWords-Team