Möglichkeiten der mobilen Anzeigenschaltung: Ihre Anzeigen auf dem iPad

Mittwoch, 14. April 2010 | 11:35

Labels: , ,

Wie viele von Ihnen freuen wir uns über die Veröffentlichung des iPad und die Möglichkeiten, die Tablet-Computer (Link zu englischem Blog-Post) für Google aufwerfen. Innovative Produkte, wie das iPad, sind Wegbereiter einer neuen Generation der mobilen Geräteklasse, die den Zugriff auf Informationen und Inhalt noch einfacher und interessanter machen.

Google AdWords funktioniert seit letzem Jahr auch bestens auf Mobilgeräten mit vollwertigem Internetbrowser, wie etwa auf dem iPhone oder Android Handys. Die Beliebtheit dieser Geräteklasse ist sprunghaft angestiegen. Das bietet Werbetreibenden neue Möglichkeiten, Reichweite zu gewinnen und großartige Ergebnisse zu erzielen. Einige Erfolgsgeschichten gibt es bei unseren englischsprachigen Kollegen zum Nachlesen. 50 Prozent der mobilen Suchanfragen werden bereits über diese High-End-Geräte getätigt. Umso wichtiger ist es für Werbetreibende, die Anzeigenschaltung auf den mobilen Markt zu erweitern, um mobile Kunden besser zu erreichen.

Ein iPad ist den Mobilgeräten mit vollwertigem Internetbrowser in vielerlei Hinsicht ähnlicher als Desktop- und Laptop-Computern. Auf dem iPad wird ein Betriebssystem für Mobilgeräte und mobile Anwendungen ausgeführt, es verfügt über einen Touchscreen, ist gut transportierbar und bietet unterwegs Internetzugriff. Aus diesem Grund haben wir uns zunächst dafür entschieden, das iPad als Mobilgerät in AdWords zu klassifizieren. So können Sie als AdWords-Kunde ganz einfach die Reichweite Ihrer aktuellen Kampagnen auf diese neuen Gerätetypen ausweiten.

Um die Anzeigenschaltung auf neuen Mobilgeräten, wie dem iPad, zu ermöglichen, aktivieren Sie einfach die Option "alle Mobilgeräte" in den Kampagneneinstellungen im Abschnitt "Werbenetzwerke und Empfänger". Sie können zudem die Standardeinstellung "Alle verfügbaren Geräte" verwenden.

screenshot2
Falls Sie Anzeigen spezifisch auf das iPad ausrichten möchten: Unsere Entwickler führen gerade die letzten Tests an einer Option durch, um Ihnen dies zu ermöglichen. Sie wird in den nächsten Tagen erscheinen, wenn Sie die Option "Ausrichtung nur auf ausgewählte Mobilgeräte" auswählen.

Falls Sie Ihre AdWords-Einstellungen bereits insofern geändert haben, dass Ihre Anzeigen nicht auf Mobilgeräten mit vollwertigem Internetbrowser erscheinen, werden Ihre Anzeigen natürlich ebenso nicht auf dem iPad erscheinen.

Die neue Generation von mobilen Geräten, wie dem iPad, steckt natürlich noch in den Kinderschuhen - hat jedoch großes Entwicklungspotenzial. Wir bleiben am Ball und stellen sicher, dass wir unseren Kunden die erforderliche Reichweite und Kontrolle sowie die benötigten Funktionen bereitstellen, um mit ihren Kampagnen durch mobile Anzeigenausrichtung großartige Ergebnisse zu erzielen.

Post von Paul Feng, Group Product Manager für Google-Handy-Anzeigen und Jasmin Khan, Inside AdWords-Team