Erste Schritte mit AdWords - Teil 3: Ausrichtung

Dienstag, 19. April 2011 | 11:19

Labels:

Im dritten Teil unserer Informationsreihe für Neueinsteiger und Inserenten, die ihre Kenntnisse der AdWords-Grundlagen auffrischen möchten, behandeln wir die wichtigsten Aspekte bei der Ausrichtung von Anzeigen.

Mit der richtigen Ausrichtung auf Sprachen und Regionen können Sie sicherstellen, dass Sie relevante potenzielle Kunden für Ihr Unternehmen erreichen.







  • Sie können Ihre Kampagnen ausschließlich auf die relevanten Regionen ausrichten, in denen die Anzeigen erscheinen sollen.
  • Sie können Ihre Anzeigen sowohl weltweit als auch auf lokaler Ebene schalten.
  • Sie können Ihre Kampagnen beispielsweise auf englischsprachige Nutzer in Spanien ausrichten.
  • Sie können selbst ein Gebiet für die Ausrichtung definieren (lokale Anzeigen).

Hier noch einige Tipps für die Ausrichtung Ihrer Kampagnen:
  • Verwenden Sie pro Kampagne nur eine Sprache und Englisch. Verwenden Sie also beispielsweise die Sprache, in der die Anzeige erstellt wurde (und die im Zielland gesprochen wird) und Englisch. Englisch ist zum einen empfehlenswert, da diese Sprache die Standardeinstellung in den Browsern ist, und zum anderen, da einige Nutzer die amerikanische Google-Website www.google.com für Suchanfragen nutzen (statt der Google-Website für ihr eigenes Land).
  • Behalten Sie die geografische Ausrichtung Ihrer Kampagnen stets im Auge. Dies ist besonders wichtig, falls Sie als Unternehmen lokale Kunden in einer bestimmten Region suchen.
Wir hoffen, dass diese Tipps sich bei der Werbung mit AdWords für Sie als nützlich erweisen. Weitere Informationen und Anleitungen erhalten Sie im Leitfaden Erste Schritte mit AdWords in der AdWords-Hilfe. Wir werden diese Informationsreihe für Neueinsteiger in Kürze mit weiteren Posts fortsetzen.

Post von Kristin Sarstedt und Janett Wellner, Inside AdWords Team