Die AdWords-Funktion "Wunschposition" wird eingestellt

Montag, 11. April 2011 | 15:18

Ab Anfang Mai wird die Funktion "Wunschposition" von AdWords eingestellt. Falls Sie Wunschpositionen nutzen, empfehlen wir Ihnen, die Funktion bereits vor diesem Datum in Ihren Kampagnen zu deaktivieren, um eine nahtlose Umstellung Ihrer Gebote zu gewährleisten. Eine Anleitung zum Deaktivieren der Wunschpositions-Funktion erhalten Sie in der AdWords-Hilfe.

Insbesondere werden Sie in Ihrem Konto folgende Änderungen feststellen:

  • Nach heutigem Stand kann die Wunschpositionsfunktion ab Mitte April nicht mehr auf der AdWords-Web-Benutzeroberfläche oder im AdWords-API für Kampagnen aktiviert werden. In Kampagnen, in denen Wunschpositionen eingerichtet sind, bleiben diese zunächst weiterhin aktiv. Falls Sie die Wunschposition jedoch in einer dieser Kampagnen deaktivieren, können Sie sie danach nicht mehr aktivieren.
  • Ab Anfang Mai wird die Wunschpositions-Funktion auch in allen Kampagnen deaktiviert, in denen sie bis dahin noch verwendet wurde.
  • Nach dem Deaktivieren der Wunschposition (entweder manuell oder nach dem Wegfall der Funktion Anfang Mai) werden für diese Kampagnen die zuletzt verwendeten Gebote für die Wunschposition als manuelle maximale CPC-Gebote festgelegt. Die Wunschpositions-Funktion erhöhte oder senkte bisher die Gebote so, dass die angegebenen Positionen nach Möglichkeit erreicht wurden. Durch die Verwendung des bisherigen Gebots für die Wunschposition als manuelles maximales CPC-Gebot sollten somit negative Auswirkungen auf den Traffic minimiert werden.
Vor dem Deaktivieren der Wunschposition empfehlen wir Ihnen, die manuellen Gebote durch Herunterladen eines Keyword-Berichts zu exportieren, um eine Sicherung der Gebote zu erhalten, die Sie vor dem Aktivieren der Wunschposition festgelegt haben. Dieser Bericht enthält sämtliche maximalen CPC-Gebote auf Keyword-Ebene.

Welche Alternativen zur Wunschposition gibt es?

Wenn Sie Ihre Werbung auf bestimmte Anzeigenpositionen ausrichten möchten, sollten Sie vorher diesen Blog-Post zu einigen Stolperfallen im Zusammenhang mit der Ausrichtung auf die durchschnittliche Position lesen.

Falls Sie nach dem Lesen des Blog-Posts weiterhin auf bestimmte Anzeigenpositionen abzielen, empfehlen wir die Verwendung von automatisierten Regeln. Mithilfe dieser Funktion können Sie eine Regel für Ihre Kampagne festlegen, die das Gebot automatisch ändert, wenn die durchschnittliche Position von der Zielposition abweicht. Nähere Informationen zur Verwendung dieser Funktion erhalten Sie in diesem Artikel.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung von Google AdWords.