Google Display-Netzwerk: Änderungen in den Kampagneneinstellungen

Mittwoch, 27. Juli 2011 | 12:47

Kürzlich haben wir eine kleine Änderung in den Kampagneneinstellungen für das Google Display-Netzwerk vorgenommen.


Diese Änderung betrifft Kampagnen, die folgende Kriterien erfüllen:

1. Die Kampagnen sind für das Google Display-Netzwerk aktiviert.

2. Sie sind nur auf Keywords ausgerichtet (in mindestens einer Anzeigengruppe).

3. Die Kampagneneinstellung "Relevante Seiten nur für die von mir ausgewählten Placements, Zielgruppen und Themen" ist aktiviert.

Hintergrundinformationen
Bei der Einrichtung einer Kampagne im Google Display-Netzwerk haben Sie zwei Optionen zur Auswahl:
  1. Relevante Seiten im gesamten Netzwerk
  2. Relevante Seiten nur für die von mir ausgewählten Placements, Zielgruppen und Themen
Bei der ersten Option platziert Google Ihre Anzeigen auf Basis der Keywords in Ihrer Kampagne automatisch auf relevanten Webseiten. Bei der zweiten Option können Sie genauer bestimmen, wo Ihre Anzeigen erscheinen. Denn Ihre Anzeigen werden nur auf relevanten Webseiten im Rahmen der angegebenen Placements, Zielgruppen oder Themen geschaltet.

Wenn Sie die zweite Option wählen und nur Keywords hinzufügen aber keine Placements, Zielgruppen oder Themen, sind Ihre Anzeigen für die Schaltung derzeit nicht aktiv. Dadurch können Sie mit den betroffenen Anzeigengruppen keine Impressionen im Google Display-Netzwerk erzielen.

Angenommen, Sie vertreiben Tennisschuhe und verwenden die Keywords "Sportschuhe", "Tennisschuhe" und "Turnschuhe". Wenn Sie Ihre Anzeigen nur für das Display-Netzwerk aktiviert und die Einstellung "Relevante Seiten nur für die von mir ausgewählten Placements, Zielgruppen und Themen" gewählt haben, werden Ihre Anzeigen nur für die angegebenen Placements, Zielgruppen und Themen geschaltet. Da Sie aber gar keine Placements, Zielgruppen oder Themen hinzugefügt haben, sondern nur Keywords, erscheinen Ihre Anzeigen nicht im Google Display-Netzwerk.

Was ändert sich?
Durch die kürzlich erfolgte Änderung werden nun auch Anzeigen mit diesem Einstellungskonflikt auf Basis Ihrer Keywords auf relevanten Seiten im gesamten Google-Werbenetzwerk geschaltet. Die Anzeigen werden also in unserem zuvor genannten Beispiel auf Seiten im Google Display-Netzwerk geschaltet, die für "Sportschuhe", "Tennisschuhe" und "Turnschuhe" relevant sind.

Wenn Sie ein Placement, eine Zielgruppe oder ein Thema hinzufügen, werden Ihre Anzeigen weiterhin nur auf relevanten Seiten im Rahmen dieses Placements, dieser Zielgruppe oder dieses Themas geschaltet.

Wichtig: Bei Ihren bereits vorhandenen Anzeigengruppen sind keine Änderungen erforderlich. Ihre Anzeigengruppen, die diesen Kriterien entsprechen (Keywords ausgewählt, aber keine Placements, Zielgruppen oder Themen) werden, wie zuvor, weiterhin nicht im Display-Netzwerk geschaltet. Weitere Informationen

Um diese Kampagneneinstellungen klarer zu gestalten, haben wir die Einstellungen zudem umbenannt.

Die zwei Optionen heißen ab sofort:

(1) Anzeigen auf Seiten schalten, die mit der weitestgehend passenden Ausrichtungsmethode übereinstimmen

Bisher: "Relevante Seiten im gesamten Netzwerk"

(2) Anzeigen nur auf Seiten schalten, die mit allen ausgewählten Ausrichtungsmethoden übereinstimmen

Bisher: "Relevante Seiten nur für die von mir ausgewählten Placements, Zielgruppen und Themen"

Weitere Informationen zu Kampagneneinstellungen und Ausrichtungsmethoden, mit denen Sie bestimmen können, wo Ihre Anzeigen erscheinen, erhalten Sie in der AdWords-Hilfe.

Post von Andrew Truong und Janett Wellner, Inside AdWords-Team