Lernen, helfen und erfahren: Besuchen Sie die AdWords Best Practices auf dem Hilfeforum

Dienstag, 16. August 2011 | 09:57

Gehören Sie schon zu unserer Online-Community auf dem AdWords Hilfeforum? Wenn nein, dann verpassen Sie nicht die Möglichkeit, Hilfe und tolle Tipps von anderen Nutzern, Top-Beitragenden und Google-Mitarbeitern zu erhalten!

Um die erfolgreichen Aktivitäten der Online-Community zu erweitern sowie den Nutzern die Gelegenheit zu geben, beste Praktiken rund um AdWords mit anderen auszutauschen, haben wir die Reihe der „Bewährten AdWords Praktiken” auf dem AdWords Hilfeforum gestartet. Im Laufe der kommenden Wochen möchten wir Sie ermutigen, Ihr optimales Vorgehen und Ihre bewährten Methoden zu wichtigen oder komplizierten Themen rund um AdWords zu diskutieren.

Bis jetzt wurden die folgenden Themen unter den AdWords-Experten diskutiert:

Wir möchten heute bereits einen Teil der dort vorgeschlagenen Best Practices mit Ihnen teilen:

  • "Eine logische Kontostruktur steigert den Qualitätsfaktors und dient gleichzeitig der Übersicht. Zudem empfehle ich für jedes Land (z.B. D/A/CH/GB/FR) eine eigene Kampagne mit entsprechender Sprachauswahl anzulegen." (Kai de Wals)
  • "Wie die Poster vor mir kann ich nur betonen, dass es wichtig ist eine Relevanzkette zu erstellen. Das bedeutet die 3 Faktoren Keyword, Anzeigentext und Landingpage sollten unbedingt etwas miteinander zu tun haben, also relevant für einander sein. Um diese Relevanzketten zu gewährleisten ist es wichtig, dass man seine Keywords in spezifische Gruppen einteilt und diese Einordnung dann auf der Anzeigengruppenebene fortführt." (Internet-mit-IQ)
  • "Definiert man für eine Anzeigengruppe nur Placements (Domains) und keine Keywords etc., so erscheinen Anzeigen auch nur auf diesen Placements. Das kann man ausnutzen. Ist eine Website im Display-Netzwerk besonders wichtig, so kann man für diese eine eigene Anzeigengruppe erstellen und z.B. spezielle Image-Anzeigen gestalten, die das Farbschema der Website übernehmen, so dass die Anzeige sich harmonisch in die Webseite integriert." (admigo)
  • "Wichtig zu wissen ist, dass man immer eine minimale Anzahl an Klicks braucht, bis man sieht welche Anzeige besser ist. Ganz grob kann man sagen, dass eine Anzeigenvariante mindestens 200 Klicks haben sollte, damit man sie valide bewerten kann." (rankingCHECK)
  • "Optimierung sieht so aus, dass ich nach ca. 1 Monat damit beginne KW´s weiter einzugrenzen, zu eliminieren (wenn nichts zurückkommt) und ich anhand der Performance eine weitere Strategie definiere." (Tschisma)
  • "Mit der Zeit erhält man eine Kampagne mit [genau passenden] Keywords. Das wiederum erzeugt eine super Klickrate, wodurch der QF steigt und die Kosten sinken. Natürlich sollte man der Anzeigengruppe immer mal wieder weitgehend passende Keywords beimischen, um auf neue Keywords zu stoßen." (MLPE)

Hoffentlich klingt das nach einem guten Anreiz für Sie unser Hilfeforum zu besuchen und mehr zum Thema Keyword-Erstellung, Anzeigen-Optimierung, Display Netzwerk und vieles mehr zu lernen. Teilen Sie uns Ihre AdWords-Erfahrung mit und diskutieren Sie diese Themen mit anderen AdWords-Nutzern auf dem Hilfeforum! Natürlich ist auch eine kleine Überraschung für die aktivsten Teilnehmer angedacht.

Also, bis bald auf dem Forum!