Rückblick, Innovationen und eine Vorschau auf AdWords im Jahr 2014

Donnerstag, 20. Februar 2014 | 15:36

Wir freuen uns, dass Werbetreibende im Jahr 2013 ihre AdWords-Ergebnisse mithilfe von innovativen Funktionen verbessern konnten. Im Folgenden gehe ich auf Verbesserungen ein, die den Werbetreibenden meiner Meinung nach besonders dabei geholfen haben, potenzielle Kunden zu erreichen und ihr Geschäft auszubauen. Außerdem stelle ich Ihnen geplante Verbesserungen für 2014 vor und möchte Sie um Vorschläge und Ihr Feedback bitten.

Erfolg in einer ständig verbundenen Welt
Wir leben in einer Onlinewelt, in der die Menschen immer mit dem Internet verbunden sind und zwischen verschiedenen Geräten wechseln, um sich auszutauschen, einzukaufen, Filme zu schauen, Musik zu hören und vieles mehr. Im Februar 2013 haben wir die erweiterten Kampagnen für AdWords eingeführt. Mit diesem Kampagnentyp wird die Verwaltung von Kampagnen für verschiedene Gerätetypen erheblich vereinfacht. Gleichzeitig können Sie erweiterte Kampagnen viel leichter auf die Absicht und den Kontext des Nutzers abstimmen, etwa auf seinen Standort und die Tageszeit. Im Rahmen der Einführung dieses neuen Kampagnentyps haben wir Ihnen Best Practices und Fallstudien vorgestellt, die zeigen, wie Sie Ihre Website optimieren und Ihr Geschäft ausbauen können, indem Sie potenzielle Kunden auf allen Gerätetypen erreichen.

Zeitersparnis und Leistungssteigerung durch neue Gebotstools
Es ist wichtig, die Gebote so festzulegen, dass Sie die besten Ergebnisse erzielen. Die Gebotseinstellung kann jedoch schwierig und zeitaufwendig sein. Viele Werbetreibende setzen automatisierte Tools ein, um Zeit zu sparen und ihre Leistungsziele beständiger zu erreichen. Daher haben wir zusätzlich zu den manuellen Gebotsanpassungen, die in erweiterten Kampagnen zur Verfügung stehen, neue automatisierte Gebotsstrategien eingeführt, die größere Flexibilität bieten. Mit flexiblen Gebotsstrategien können Sie gezielt Strategien in Ihren Kampagnen festlegen, etwa einen Ziel-CPA (Cost-per-Action) oder Top-of-Page-Gebote. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, für Ihre Keywords und Anzeigengruppen die am besten geeignete manuelle oder automatisierte Gebotsstrategie auszuwählen. Einige unserer automatisierten Strategien, darunter auch der neu eingeführte Ziel-ROAS (Return on Advertising Spend), nutzen Echtzeitprognosen. Auf Grundlage dieser Prognosen wird Ihr Gebot für jede Auktion basierend auf dem erwarteten Wert eines potenziellen Klicks automatisch angepasst. Viele Werbetreibende und Agenturen nutzen die neuen Gebotstools bereits und erzielen damit sehr gute Ergebnisse.

Zielgruppendimension für Suchanzeigen
Immer wieder haben uns Werbetreibende gefragt, wie sie Suchanzeigen an die Anforderungen ihrer besten Kunden anpassen können. Daher haben wir im Juni eine neue hilfreiche Funktion zu den Suchanzeigen hinzugefügt, die auf Zielgruppen basiert: die Anpassung von Geboten, Anzeigen und sogar Keywords auf Grundlage vorheriger Besuche eines Nutzers auf Ihrer Website. Diese neue Funktion setzen bereits viele Werbetreibende ein, um ihre Gebote für frühere Websitebesucher zu optimieren. Mit Remarketing-Listen für Suchanzeigen können sie die Sichtbarkeit ihrer Anzeigen steigern, die Verkaufszahlen erhöhen und den ROI verbessern.

Erweiterte Conversion-Berichte und umfassende Analysen
Zahlreiche Unternehmen setzen AdWords ein, um mehr Telefonanrufe, Besuche im Ladengeschäft und Aufträge über Vertriebsmitarbeiter zu erhalten. Im letzten Jahr haben wir erhebliche Fortschritte in Bezug auf die Analyse dieser Conversion-Ziele in AdWords gemacht. Dank der neuen Messwerte können Sie Ihre Kampagnen einfacher optimieren und Ihr Budget gezielt zuweisen. Wir haben neue Funktionen hinzugefügt, die Ihnen folgende Möglichkeiten bieten: Conversions kontoübergreifend messen, Conversions aus einem CRM-System in AdWords importieren und Telefonanrufe als AdWords-Conversions erfassen.
 Außerdem haben wir einen neuen Messwert eingeführt, mit dem sich Conversions besser erfassen lassen, die mit einem Anzeigenklick auf einem Gerät beginnen und mit einer Online-Conversion auf einem anderen Gerät enden: geschätzte geräteübergreifende Conversions.

Mehr Produktivität und stärkere Präsenz für Ihr Unternehmen im Jahr 2014
Für 2014 arbeiten wir bereits an verschiedenen Möglichkeiten, Ihre Produktivität in AdWords zu steigern. Unser Ziel ist es, Ihren Arbeitsaufwand bei gleichbleibender Leistung zu reduzieren. Freuen Sie sich also auf erhebliche Verbesserungen in den Bereichen Workflow-Effizienz, Kampagnenplanung, Analysen und Berichte, Werbechancen und Tests.
 Außerdem entwickeln wir neue Funktionen, mit denen Sie AdWords-Kampagnen noch stärker einbinden können, um Ihre Unternehmensziele zu erreichen. Wir möchten Unternehmens- und Websitedaten direkt in AdWords einbinden und Kampagnenelemente nahtlos, dynamisch und optimiert gemeinsam einsetzen.
 Darüber hinaus arbeiten wir weiterhin an innovativen Funktionen, mit denen Sie in der Onlinewelt Ihre Marketingleistung messen können.

Ihre Wünsche für 2014
Viele unserer erfolgreichen Ideen gehen auf Ihre Vorschläge und Ihr Feedback zurück. Bitte senden Sie uns diese daher weiterhin zu: http://g.co/awfeedback. Aktuelle Informationen zu AdWords finden Sie auf unserer Google+ Seite.
 Wir freuen uns darauf, AdWords im Jahr 2014 für Sie noch besser zu machen. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit.


Jerry Dischler, VP Product Management, Search Ads