Zugriffsrechte im AdWords-Konto

Dienstag, 25. November 2008 | 17:30

Labels: ,

Viele AdWords-Konten werden von mehr als einer Person verwaltet. Ein typischer Fall ist eine kleine Firma, in der zwei Mitarbeiter für die AdWords-Anzeigen zuständig sind, und der Chef sich regelmäßig über den Erfolg der Werbung informiert.

Verschiedene Nutzer eines AdWords-Kontos sollten jedoch nie die gleichen Anmeldedaten verwenden. Die Anmeldedaten sind vertraulich und sollten auf keinen Fall weiter gegeben werden. Für solche Fälle gibt es eine bessere Lösung: die Zugriffsrechte-Verwaltung.

Warum soll ich meine Anmeldedaten nicht mit anderen Nutzern teilen?

Der Zugriff auf ein AdWords-Konto erfolgt über ein Google-Konto. Das Google-Konto ist ein Hauptkonto, das Sie benötigen, um auf die meisten Google-Produkte zugreifen zu können.

Wenn Sie die Anmeldedaten für Ihr AdWords-Konto mit anderen Nutzern teilen, teilen Sie zugleich auch den Zugriff für alle anderen Google-Produkte, auf die Sie mit dem Google-Konto zugreifen. Wenn Sie beispielsweise Ihre Google Mail-Adresse als Login-E-Mail-Adresse für Ihr AdWords-Konto verwenden, dann kann ein Nutzer, der diese Anmeldedaten kennt, auch auf Ihr Google Mail-Konto zugreifen.

Es gibt einen weiteren Grund, warum jeder Nutzer seinen eigenen Zugang haben sollte: im AdWords-Konto vorgenommene Änderungen werden unter der jeweiligen Login-E-Mail-Adresse registriert. So können Sie z.B. jederzeit herausfinden, wer welche Änderungen an Ihren Anzeigen vorgenommen hat. Teilen sich alle Nutzer einen Zugang, ist das nicht möglich.

Was sind Zugriffsrechte?

Wenn Sie einem anderen Nutzer Zugriff auf Ihr AdWords-Konto gewähren möchten, heißt das nicht automatisch, dass dieser auch Zugriff auf alle Bereiche des Kontos haben soll. Möglicherweise möchten Sie dem Nutzer gestatten, Statistiken zur Anzeigenschaltung einzusehen, aber verhindern, dass dieser Änderungen an den Anzeigen durchführen kann. Deshalb gibt es verschiedene Zugriffsebenen mit verschiedenen Rechten, die vom Konto-Inhaber zugewiesen werden können.

Welche Zugriffsrechte gibt es?

Grundsätzlich gibt es drei Zugriffsebenen: Den Administratorzugriff, den Standardzugriff und den Berichtzugriff.

Administratorzugriff

Nutzer mit Administratorzugriff können ...
• auf alle Bereiche des AdWords-Kontos zugreifen.
• alle Bereiche und Kampagnen des AdWords-Kontos bearbeiten und verwalten.
• alle Zugriffsrechte an neue Nutzer verteilen.
• alle Zugriffsrechte für bestehende Nutzer verwalten.

Nutzer mit Administratorzugriff können nicht ...
• die Login-Daten oder Spracheinstellungen anderer Nutzer ändern. Diese Einstellungen sind dem Google-Konto des einzelnen Nutzers zugeordnet und nicht dem AdWords-Konto.
• ihren eigenen Zugriff ändern oder beenden. Pro AdWords-Konto ist mindestens ein Nutzer mit Administratorzugriff erforderlich, da dieser E-Mail-Benachrichtungen erhält, die das Konto betreffen. Der Administrator kann seine eigene Zugriffsebene nicht ändern. Er kann seine Zugriffsrechte jedoch von einem anderen Nutzer mit Administratorrechten ändern oder beenden lassen.

Administratorzugriff für Mein Kundencenter

Der Administratorzugriff für Mein Kundencenter ist eine andere Form des Administratorzugriffs und unterscheidet sich nur geringfügig von diesem.

Nutzer mit Administratorzugriff für Mein Kundencenter können ...
• auf alle Bereiche des AdWords-Kontos zugreifen.
• alle Bereiche und Kampagnen des AdWords-Kontos bearbeiten und verwalten.
• Standardzugriff und Berichtzugriff an neue Nutzer verteilen.
Zugriffsrechte bestehender Nutzer eingeschränkt verwalten.

Nutzer mit Administratorzugriff für Mein Kundencenter können nicht ...
• Administratorrechte an neue Nutzer verteilen.
• bestehenden Nutzern mit Standard- oder Berichtzugriff Administratorrechte geben, sofern diese nicht bereits zuvor Administratorzugriff hatten.
• den Zugriff von Nutzern beenden oder widerrufen, die vom Hauptadministrator (kein Mein Kundencenter) eingeladen wurden.

Standardzugriff

Nutzer mit Standardzugriff können ...
• auf alle Bereiche des AdWords-Kontos zugreifen.
• alle Bereiche und Kampagnen des AdWords-Kontos bearbeiten und verwalten.

Nutzer mit Standardzugriff können nicht ...
• Zugriffsrechte an neue Nutzer verteilen.
• Zugriffsrechte bestehender Nutzer ändern oder deaktivieren.

Berichtzugriff

Nutzer mit Berichtzugriff können ...
• Berichte erstellen und anzeigen.
• E-Mail-Benachrichtigungen erhalten.

Nutzer mit Berichtzugriff können nicht ...
• auf andere Bereiche des AdWords-Kontos zugreifen.
• jegliche Änderungen am AdWords-Konto vornehmen.



Wie verwalte ich die Zugriffsrechte?

Als Administrator können Sie die Zugriffsrechte auf der Seite Mein Konto > Zugriffsrechte verwalten. Genaue Anleitungen finden Sie unter folgenden Links:
Einladen von neuen Nutzern
Deaktivierung von Nutzerzugriffsrechten
Änderung von Zugriffsrechten

In der AdWords-Hilfe finden Sie weitere Informationen zum Thema Zugriffsrechte.