Verwenden Sie das Keyword-Tool für die Suche nach effektiven Keywords

Mittwoch, 3. Juni 2009 | 11:20

Labels: , ,

Der Sinn von AdWords besteht darin, Suchanfragen unserer Nutzer mit relevanten Anzeigen zu verknüpfen, um ihnen qualitativ hochwertige Suchergebnisse zu liefern, die sie mit großer Wahrscheinlichkeit anklicken. Die Auswahl der Keywords für die Schaltung Ihrer Anzeigen beeinflusst maßgeblich, bei welchen Suchanfragen Ihre Anzeige angezeigt wird.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen das Keyword-Tool vorgestellt. Dieses kostenlose Tool unterstützt Sie bei der Erstellung einer umfassenden und effektiven Keyword-Liste.

Warum sollte ich das Keyword-Tool verwenden?

Wenn Sie ein Keyword eingeben, führt das Keyword-Tool Suchanfragen, die damit in Verbindung stehen, zusammen mit Informationen zu Suchvolumen-Messdaten auf. Diese Auswahl können Sie dann als Grundlage für die Optimierung Ihrer Kampagne heranziehen. Das Keyword-Tool bietet folgende Funktionen:

  • Suche nach neuen Keywords und Hinzufügen dieser Keywords zur ausgewählten Anzeigengruppe
  • Suche nach ausschließenden Keywords zur Vermeidung unerwünschter Impressionen und Klicks
  • Optimieren Ihrer bereits vorhandenen Keyword-Liste
  • Schätzung der Zugriffszahlen, die sich durch das Hinzufügen dieser Keywords ergeben

Wo finde ich das Keyword-Tool?

Sie können auf drei verschiedene Arten auf das Keyword-Tool zugreifen
  • beim Hinzufügen von Keywords auf Anzeigengruppenebene in Ihrer AdWords-Kampagne
  • über das Menü "Tools" in Ihrem AdWords-Konto
  • über die externe URL
Bei Verwendung des Keyword-Tools auf Anzeigengruppenebene berücksichtigt das System Ihre Kampagneneinstellungen und das Leistungsprotokoll Ihres Kontos. Diese Daten sind nicht verfügbar, wenn Sie das Tool über das Menü "Tools" oder über die externe URL aufrufen. In diesem Fall können Sie das Land und die Sprache für die Ausrichtung auswählen. Diese Einstellungen werden dann in den Ergebnissen des Keyword-Tools berücksichtigt.




Tipps für die Suche nach relevanten Keywords
  1. Folgen Sie bei der Auswahl der Keywords für Ihre Kampagnen dem Grundsatz "Qualität vor Quantität". Je relevanter Ihre Keywords sind, desto besser sind die erzielten Ergebnisse. Keywords mit höherem Suchvolumen oder mehr Mitbewerbern bringen nicht unbedingt qualifiziertere Leads.
  2. Verwenden Sie kurze Keywords (ein oder zwei Wörter), damit das Tool erkennen kann, für welche Wörter es weitere Begriffe suchen soll.
  3. Identifizieren Sie mit dem Keyword-Tool ausschließende Keywords. Das Keyword-Tool kann Keywords anzeigen, die nichts mit den von Ihnen angebotenen Produkten oder Diensten zu tun haben. Diese Begriffe können Sie als ausschließende Keywords verwenden, um zu verhindern, dass Ihre Anzeigen für irrelevante Suchanfragen geschaltet werden.
  4. Suchen Sie anhand des Contents Ihrer Website nach Keywords. Verwenden Sie die Option "Website-Content", anstatt eigene Keywords einzugeben. Bei der Verwendung dieser Option können Sie die URL der Website Ihres Unternehmens bzw. einer im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen stehenden Website eingeben. Daraufhin wird die Webseite vom AdWords-System überprüft und relevante Keywords werden angezeigt.
Ausführlich Informationen zu diesen Strategien finden Sie im Artikel "Welche Tipps gibt es für die Verwendung des Keyword-Tools?" in der AdWords-Hilfe.