Optimieren mit Hilfe einer Beispielkampagne

Montag, 20. Juli 2009 | 17:33

Labels: , ,

Viele unserer Kunden haben uns gebeten, an einem anschaulichen Beispiel zu erklären, wie eine AdWords-Kampagne sinnvoll strukturiert werden sollte. Sie haben jetzt die Möglichkeit, sich hierzu eine pausierte Beispielkampagne, die wir extra zu diesem Zweck erstellt haben, direkt in Ihr AdWords-Konto zu laden. Wir werden Sie in diesem Artikel Schritt für Schritt dabei begleiten. Die vier erforderlichen Schritte sehen wie folgt aus:

  1. Auswahl der passenden Beispielkampagne
  2. Hochladen der Kampagne mit Hilfe des AdWords Editors
  3. Analyse der Kampagne mit Hilfe unserer Tipps
  4. Veranschaulichung mit einem erläuternden Video

1. Auswahl der passenden Beispielkampagne

Zunächst sollten Sie sich überlegen, welche unserer Beispielkampagnen Ihrem Produkt bzw. Ihrer Dienstleistung am ähnlichsten ist. Uns ist bewusst, dass nicht jedes Angebot mit den hier angegebenen Themen vergleichbar ist. Wichtig ist jedoch vor allem die im Beispiel angeführte Kampagnenstruktur, die Sie ganz einfach auf Ihre Angebote übertragen können.

Zurzeit bieten wir Beispielkampagnen zu den folgenden Themen an. Laden Sie eine für Sie passende Kampagnenvorlage im .CSV-Format, (CSV = engl. comma separated values, dt. kommagetrennte Werte) herunter.

Automobile
DVDs
Einzelhandel/Kinderkleidung
Gesundheitswesen/Kosmetik
Hotels
Industriebedarf
Schulungen
Sprachkurse
Technologie/Hardware
Finanzen/Versicherungen


2. Hochladen der Kampagne mit Hilfe des AdWords Editors

Der AdWords Editor ist eine kostenlose Anwendung von Google zur Verwaltung Ihrer Kampagnen – so auch für die vorhin heruntergeladene Beispielkampagne. Mit dem AdWords Editor können Sie einfach Ihr AdWords-Konto auf Ihren Computer herunterladen und Ihre Kampagnen mit leistungsstarken Bearbeitungstools aktualisieren. Anschließend laden Sie Ihre Änderungen direkt zu AdWords hoch.

Falls Sie den AdWords Editor noch nicht installiert haben, können Sie ihn hier herunterladen. Folgen Sie dieser Beschreibung, um sich in ersten Schritten mit dem AdWords Editor vertraut zu machen oder schauen Sie sich unser Webinar, ein kostenloses Online-Seminar, zum AdWords-Editor an.

Gehen Sie dann wie folgt vor, um die soeben heruntergeladene CSV-Datei in den AdWords Editor zu importieren:


(Beachten Sie, dass die Funktion "CSV importieren" erst ab der Version 7.5.1 des AdWords Editors verfügbar ist.)
  1. Wählen Sie Datei > CSV-Import. (Falls andere ausstehende vorgeschlagene Änderungen vorhanden sind, ist die Menüoption abgeblendet. Sobald Sie die anderen Vorschläge akzeptiert oder abgelehnt haben, können Sie fortfahren.)
  2. Wählen Sie die zu importierende Datei aus (z. B. "automobile.csv").
  3. Klicken Sie zum Abschließen des Imports auf Importieren.
Unsere US-Kollegen haben ein hilfreiches Video zum Import von CSV-Dateien erstellt (derzeit nur auf englisch verfügbar).


3. Analyse der Kampagne

Wichtig: Die Beispielkampagnen sind pausiert, wenn Sie sie in Ihr Konto laden. Bitte beachten Sie, dass alle Beispielkampagnen eine allgemeine Vorlage darstellen, die nicht aktiviert werden sollte. Ferner sind die Gebote nicht repräsentativ, da sowohl das Tagesbudget als auch der maximale Preis-pro-Klick auf 0,01€ festgelegt sind. Dies haben wir so eingestellt, damit im Falle der versehentlichen Aktivierung keine, bzw. nur minimale, Kosten entstehen können. Auch sind die im Folgenden aufgeführten Tipps für die Erstellung einer komplett neuen Kampagne gedacht, und nicht zur Bearbeitung der Beispielkampagne.
  • I. Struktur der Beispielkampagne

  • Die Beispielkampagne bewirbt stets eine Beispiel-Produktgruppe, z. B. "Kinderkleidung". Die Kampagne ist in verschiedene Anzeigengruppen aufgeteilt, die jeweils ein spezifisches Produkt bewerben. Je nach Branche können dies auch Synonyme für ein Produkt oder eine Dienstleistung sein.

  • II. Erstellung von spezifischen Anzeigengruppen

  • Sie sehen, dass die Kampagne einige spezifische Anzeigengruppen (z. B. "Kinder T-Shirts", "Kinderhosen", "Kinderjacken", "Kindermäntel", "Kinderschuhe" und "Kinderunterwäsche") enthält. Diese Struktur ist sehr wichtig, denn sie führt dazu, dass die geschalteten Anzeigentexte immer zu dem gesuchten Keyword passen. Sowohl die Keywords als auch die Anzeigentexte sind in den jeweiligen Anzeigengruppen entsprechend sehr spezifisch und gut aufeinander abgestimmt. Dies hat den Hintergrund, dass ein Nutzer, der z. B. nach "kinderschuhe" sucht, eher auf eine Anzeige klickt, die dieses spezifische Keyword auch im Anzeigentext enthält.

  • Erstellen Sie dementsprechend in Ihrer Kampagne die Anzeigengruppen so, dass dort spezifische Produkte oder Synonyme für Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung beworben werden. Eine Anleitung zur Erstellung einer neuen Anzeigengruppe finden Sie hier.

  • III. Erstellung mehrerer Anzeigentexte

  • In allen Anzeigengruppen befinden sich zudem mehrere Anzeigentexte. Das System liefert die verschiedenen Anzeigen zunächst gleichmäßig aus und ermittelt dann, welche Anzeige die bessere Leistung zeigt. Die erfolgreichere Anzeige wird dann bevorzugt geschaltet. Erstellen Sie deshalb pro Anzeigengruppe 2-3 Anzeigentexte, um ein bestmögliches Ergebnis für Ihre Werbung zu erzielen. Achten Sie dabei darauf, dass die Anzeigentexte genau zu Ihren Keywords passen.

  • IV. Tipps zur Erstellung effektiver Keywords

  • Um Ihnen die Erstellung einer effektiven Keyword-Liste zu erleichtern, haben wir Ihnen im Folgenden einige hilfreiche Hinweise aufgeführt:

  • Wir empfehlen Ihnen, zielgerichtete Keyword-Listen zu erstellen. Anzeigen mit zielgerichteten und relevanten Keywords generieren in der Regel mehr Klicks als Anzeigen mit vergleichsweise allgemeinen Keywords. Verwenden Sie zur Erstellung relevanter Keyword-Listen das Keyword-Tool. Auf dieses greifen Sie über die Registerkarte "Keywords" auf der Seite mit den Anzeigengruppendetails zu, oder verwenden Sie diesen Link.

  • Mit spezifischen Keywords und deren Kombinationen erzielen Sie bessere Ergebnisse. Achten Sie auch immer darauf, dass Ihre Keywords zur jeweiligen Anzeigengruppe passen und im Anzeigentext vorkommen. Folgen Sie dieser Anleitung, um Keywords zu Ihrer Anzeigengruppe hinzuzufügen.

  • Weitere hilfreiche Tipps zur Optimierung Ihrer Kampagne finden Sie zudem hier.

4. Veranschaulichung mit einem erläuternden Video

Wir haben zudem ein Video erstellt, in dem die Struktur der Beispielkampagne anschaulich erklärt wird.



Bitte beachten Sie: Das Video bespricht die Beispiel-Kampagne "Einzelhandel/Kinderkleidung". Auch wenn Sie sich für eine andere Beispielkampagne entscheiden, empfehlen wir Ihnen, sich unser kurzes Erklärungsvideo anzuschauen.

Falls Sie weitere Hilfe bei der Optimierung Ihrer eigenen Kampagne wünschen, können Sie sich auch die Aufzeichnung eines Online-Seminars ansehen, in dem wir die Grundlagen der Kampagnenoptimierung erläutern.