Standorterweiterungen: Eine neue und einfache Methode zur Schaltung lokaler Anzeigen in AdWords

Montag, 27. Juli 2009 | 13:56

Labels: , ,

Heute möchten wir Sie über eine neue und einfache Art und Weise zur Schaltung lokaler Anzeigen in der neuen AdWords-Benutzeroberfläche informieren. Die sogenannten „Standorterweiterungen“. Mit Standorterweiterungen können Sie Ihre AdWords-Kampagnen erweitern, indem Sie Ihren Anzeigen relevante Geschäftsadressen dynamisch hinzufügen.

Wenn Sie der Besitzer eines Geschäfts sind, dann können Sie Standorterweiterungen erstellen, indem Sie Ihre AdWords-Kampagnen mit Ihrem Lokalen Branchencenter verknüpfen. Falls Sie zwar ein Geschäft an einem bestimmten Standort bewerben möchten, nicht aber der Besitzer sind, dann können Sie die Standortadresse einfach manuell in AdWords eingeben.

Sobald Ihre Standorterweiterungen konfiguriert sind, wird Google diese automatisch einblenden, wenn sie für die Suchanfrage eines Nutzers oder dessen Standort relevant sind. Wenn wir den Standort eines Nutzers nicht bestimmen können oder wenn keine relevante Standortadresse verfügbar ist, wird Ihre Anzeige einfach ohne Adressezusatz angezeigt. Falls Sie nicht möchten, dass unser System die jeweils relevanteste Adresse automatisch einblendet, können Sie jeder Anzeige auch eine ganz bestimmte Adresse zuordnen. Geben Sie dazu eine spezifische Standorterweiterung für jede Anzeigen an.

Durch die Einführung von Standorterweiterungen steht für lokale Anzeigen kein spezielles Anzeigenformat mehr zur Verfügung. Ihre vorhandenen lokalen Anzeigen erscheinen aber noch in der neuen AdWords-Benutzeroberfläche und werden so lange geschaltet, bis Sie diese Anzeigen bearbeiten. Beim Bearbeiten einer lokalen Anzeige wird diese zu einer Textanzeige konvertiert, der die Adresse der Anzeige als Standorterweiterung hinzugefügt wird. Die neue, konvertierte Anzeige sieht genauso aus wie eine „alte“ lokale Anzeige und kann ebenso auf Google und Google Maps erscheinen. Im Google Content-Werbenetzwerk oder bei Suchpartnerseiten erscheint hingegen Ihre normale Textanzeige ohne Adresszusatz in der fünften Zeile. Der AdWords Editor unterstützt außerdem weiterhin die Erstellung und Verwaltung von lokalen Anzeigen. In einer der kommenden Version wird der Editor natürlich auch Standorterweiterungen unterstützen. Umfangreiche Informationen zum Bearbeiten lokaler Anzeigen in der neuen Benutzeroberfläche erhalten Sie in unserer AdWords-Hilfe.

Einigen Kunden bieten wir bereits ab heute die Möglichkeit, die Standorterweiterungen auszuprobieren. Im Laufe der nächsten Wochen werden die Erweiterungen dann selbstverständlich allen Kunden zur Verfügung stehen. Weitere Informationen zu den Standorterweiterungen und deren Vorteile erhalten Sie in unserer AdWords-Hilfe.