Informationsreihe über die neue Benutzeroberfläche: Neue Bearbeitungsoption für Tabellen

Donnerstag, 6. August 2009 | 12:11

Labels: , ,

Viele Kunden verwenden Tabellen zur Verwaltung ihrer AdWords-Kampagnen, um Aufgaben wie das Ändern von Geboten, das Erstellen von Keyword-Listen und das Anpassen von Ziel-URLs zu optimieren. Daher haben wir beschlossen, eine Möglichkeit zur direkten Verwendung von Tabellen in Konten zu entwickeln. Diese Funktion ist jetzt in der neuen AdWords-Benutzeroberfläche verfügbar.

Der Tabellenbearbeitungsmodus steht in jeder Anzeigengruppe auf der Registerkarte "Keywords" zur Verfügung. Sie finden ihn im Menü "Weitere Aktionen".


Früher haben Sie möglicherweise Power Posting für die Eingabe Ihrer Keywords mit Geboten und Ziel-URLs verwendet. Mit der Tabellenbearbeitungsfunktion können Sie dieselben Aufgaben jetzt über eine Tabellenansicht durchführen. Selbst wenn Sie ein anderes Tabellenkalkulationsprogramm verwenden, können Sie Ihre Daten ganz einfach in AdWords übertragen. Kopieren Sie die Daten einfach in der Tabelle und fügen Sie sie direkt in Ihr Konto ein.

Sie können Ihre Keywords und Gebote wie in einer Tabelle mithilfe von Formeln bearbeiten. Wenn Sie beispielsweise möchten, dass Ihre Anzeige auf der ersten Seite angezeigt wird, Ihr Gebot jedoch unter dem Gebot für die erste Seite liegt, können Sie eine entsprechende Formel erstellen.




Hier wurde der Wert für "Max. CPC" so eingestellt, dass er 120 Prozent des Gebots für die erste Seite (siehe Zelle E2) beträgt. Diese Einstellung kann durch einfaches Kopieren und Einfügen für alle Keywords übernommen werden. Beachten Sie dabei: In AdWords werden nur die Werte gespeichert, nicht die Formeln.