Erweiterung des Hinweises "Anzeigen von Google" auf Rich Media-Anzeigen

Freitag, 16. Oktober 2009 | 16:24

Sie haben bestimmt schon hin und wieder den Hinweis "Anzeigen von Google" bei Anzeigen im Internet bemerkt. Wir zeigen diesen Hinweis, weil wir bei den Nutzern Bewusstsein für die Online-Anzeigen und deren Ursprung schaffen möchten.

Da immer mehr Werbetreibende Rich Media-Anzeigenformate wie Flash und interaktive Anzeigen verwenden, möchten wir unseren Nutzern diese Informationen auch für solche Anzeigenformate bieten. Daher blenden wir ab heute die Nachricht "Anzeigen von Google" bei Rich Media-Anzeigen ein. Durch seine Unauffälligkeit stört das neue Label weder die Anzeigen noch die Publisher-Website, steht jedoch der Benutzerfreundlichkeit unserer vorhandenen "Anzeigen von Google"-Hinweise in anderen Anzeigenformaten um nichts nach.

Sie werden bald die Einblendung eines kleines i-Symbols (für "Informationen") in der rechten unteren Ecke dieser Anzeigen bemerken, welches erweitert wird, sobald ein Nutzer mit der Maus darüber fährt. Diese Darstellungsform wurde speziell für Rich Media-Anzeigen entwickelt und erscheint in den mittels AdWords erstellten Anzeigen von Standard-AdSense-Anzeigenblöcken einer Website.
irichmedia

Wie bisher werden Nutzer, die auf den Hinweis "Anzeigen von Google" klicken, auf eine Seite geleitet, die weitere Informationen zu Online-Werbung und den gerade gesehenen Anzeigen erhalten. Unsere Tests des neuen Hinweisformats für Rich Media-Anzeigen haben gezeigt, dass die zusätzlich bereitgestellten Informationen keinen Einfluss auf die Anzeigen-Leistung haben.

Post von Robby Stein - AdSense Product Marketing und Lissi Schmitt – Inside AdWords-Team