Marktforschung mit Insights for Search

Montag, 7. Dezember 2009 | 17:47

Labels: , ,

Insights for Search ist ein kostenloses Tool, das Aufschluss darüber gibt, wonach Nutzer weltweit bei Google suchen. Ganz gleich, ob Sie sich mit einer langfristigen Marketingstrategie beschäftigen oder lediglich Ihre Keyword-Listen in AdWords erweitern möchten: Insights for Search ist in jedem Fall hilfreich.

Mithilfe von Insights for Search können Sie sich bei Ihrer Entscheidung für eine Werbebotschaft am aktuellen Interessentrend orientieren. So können Sie mit dem Tool beispielsweise als Autohändler ermitteln, ob Sie den Fokus Ihrer Werbekampagnen eher auf geringen Verbrauch, auf die Sicherheit oder auf die Motorleistung richten sollten, um die größtmögliche Aufmerksamkeit zu gewinnen.

auto


Neben längerfristigen Trends erhalten Sie in Insights for Search auch Informationen zu saisonalen Aspekten beim Interesse für Ihre Produkte und Dienstleistungen. So können Sie beispielsweise den Zeitpunkt ermitteln, zu dem Ihre potenziellen Kunden damit beginnen, nach Skiurlaub, Weihnachtsgeschenken oder einer Autoversicherung zu suchen.

weihnachtsgeschenke


Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihre Produkte auf neuen Märkten zu etablieren? Mithilfe von Insights for Search können Sie ermitteln, wie hoch das Interesse an Ihren Produkten in einem Land ist. So können Sie beispielsweise als Händler für deutsche Weine feststellen, in welchen Bundesstaaten der USA die Nachfrage am höchsten ist.

weine


Als Markeninhaber fragen Sie sich vielleicht, wie sich Ihre Marke im Vergleich mit Ihren Mitbewerbern behauptet. Darüber hinaus erhalten Sie Aufschluss über die Auswirkungen Ihrer Werbekampagnen auf die Markenbekanntheit.

audimercedes


Insights for Search unterstützt Sie auch beim Erkennen von Risiken und Gelegenheiten für Ihr Unternehmen. So können Sie beispielsweise als Reisebüro überwachen, welche Reiseziele am beliebtesten sind.

reiseziele


Weitere Informationen zur Funktionsweise von Insights for Search sowie zu Funktionen und Einstellungen erhalten Sie in der entsprechenden Hilfe.

Hinweis: Bei vielen der oben aufgeführten Grafiken sieht es danach aus, als würde das Suchvolumen sinken. Dies ist aber nicht unbedingt der Fall. Denn die Werte verhalten sich relativ zum gesamten Suchanfrageaufkommen. Da das Suchanfrageaufkommen von Jahr zu Jahr stetig steigt, kann es sein, dass der prozentuale Anteil einer spezifischen Suchanfrage abnimmt, da die absolute Anzahl aller Suchanfragen steigt.

Post von Zoltan Stekkelpak und Tobias Marmann - Inside AdWords-Team