Ad Planner Top 1000: weiteres Tool für Branding-Kunden im Content-Werbenetzwerk von Google

Donnerstag, 27. Mai 2010 | 21:21

Labels: , , ,

In den letzten Monaten haben wir uns darauf konzentriert, für Branding-orientierte AdWords-Kunden neue Lösungen im Content-Werbenetzwerk von Google bereitzustellen. Letztes Jahr haben wir z.B. die Frequency-Capping-Funktion eingeführt, mit der Werbetreibende bestimmen können, wie oft ihre Kampagnen einzelne Nutzer erreichen. Außerdem bietet der neue "Above the Fold"-Filter seit März die Möglichkeit, Anzeigen nur an Positionen zu schalten, die nach dem Laden einer Seite ohne Scrollen auf dem Bildschirm des Nutzers angezeigt werden.

Heute stellen wir eine neue Funktion vor, die wir auf Wunsch von Branding-Kunden entwickelt haben: Sie können Ihre Zielgruppe jetzt noch gezielter auf für Ihre Werbeziele geeigneten Websites ansprechen. Ermöglicht wird dies durch einen Filter, mit dessen Hilfe Ihre Anzeigen ausschließlich auf AdSense-Websites erscheinen, die laut DoubleClick Ad Planner zu den 1000 größten Websites zählen.

ccrrf6z4_600ghzw9qhq_b

Der DoubleClick Ad Planner ist ein Tool zur Zielgruppenforschung und Medienplanung, das Website-Traffic misst und Werbetreibenden dabei hilft, die von ihrer Zielgruppe besuchten Websites zu ermitteln. Mit unserer neuen AdWords-Funktion können AdWords-Kunden ihre Kampagnen auf den größten Websites schalten. So erreichen sie eine große Anzahl von Nutzern und können zugleich sicher sein, dass ihre Anzeigen auf bekannten Websites erscheinen, die sich gut für Branding eignen. AdWords-Nutzer können diesen Filter aktivieren, indem sie in ihrem AdWords-Konto im Bereich der Kategoriefilter die Option "Keine AdPlanner 1000-Placements" auswählen.

ccrrf6z4_601gmxn38jg_b

Durch die Option, Anzeigen nur auf den 1000 wichtigsten Websites zu schalten, können Werbetreibende jetzt noch besser steuern, auf welchen Websites ihre Anzeigen erscheinen. Die Anzeigen werden ausschließlich auf Websites geschaltet, die sowohl unter den Ad Planner-1000-Placements aufgeführt werden als auch Partner im Google Content-Werbenetzwerk sind.

Beachten Sie, dass der "Keine AdPlanner 1000-Placements"-Filter keine Leistungsstatistiken berücksichtigt und dass dieser Filter möglicherweise eine Reihe von Websites ausschließt, die für die von Ihnen beworbenen Produkte relevant sind. Zudem wird die Kampagne auf weniger Websites geschaltet, wenn dieser oder andere Branding-Filter aktiviert sind. Dies kann dazu führen, dass Kunden bei Verwendung dieser Filter ihre Gebote erhöhen müssen, um die gleiche Anzahl von Impressionen zu erzielen wie zuvor. Wir empfehlen Ihnen auszutesten, welche Funktion bzw. Kombination von Funktionen sich am besten für Ihre jeweiligen Ziele eignet.

Mit der Freigabe dieser Funktion möchten wir Branding-Kunden mehr Möglichkeiten bei der Steuerung der Schaltung ihrer Anzeigen bieten und das Google Content-Werbenetzwerk zu einer noch leistungsstärkeren Umgebung für effektive Branding-Kampagnen ausbauen.

Post von Emel Mutlu, Product Marketing Manager und Lissi Schmitt, Inside AdWords Team