Verbesserte Keyword-Diagnose in Echtzeit: "Werden meine Anzeigen geschaltet? Und wenn nicht, warum?"

Montag, 5. Juli 2010 | 18:46

Labels: ,

Damit Ihre AdWords-Kampagne die gewünschte Wirkung entfaltet, sollten Sie immer sicherstellen, dass Ihre Anzeigen geschaltet werden. Das hat oberste Priorität - unabhängig davon, ob Sie zehn oder zehntausend Keywords haben. Wie bereits im Ticker letzte Woche angekündigt, können Sie jetzt auf dem Reiter "Keywords" mit der neuen Option Keyword-Diagnose ausführliche Diagnoseergebnisse für mehrere Keywords auf einmal abrufen.

Öffnen Sie dazu zunächst auf dem Reiter "Keywords" das Menü "Weitere Aktionen" (auf der Konto-, Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene) und wählen Sie "Keywords diagnostizieren".


Über das Menü der Keyword-Diagnose stehen Ihnen alle Optionen des eigenständigen Anzeigendiagnose-Tools zur Verfügung. Sollten Sie sich beispielsweise für die Anzeigenpräsenz in einer bestimmten Region interessieren, können Sie über das Dropdown-Menü Ihre Diagnose auf diese bestimmte Region einschränken.


Nach dem Klicken auf die Schaltfläche "Test ausführen" erscheinen in Echtzeit die Ergebnisse in der Statusspalte neben dem jeweiligen Keyword. Ist alles in Ordnung, wird der Status "Anzeige erscheint" angezeigt. Andernfalls erscheint eine kurze Zusammenfassung des Problems, wie beispielsweise "Niedriges Gebot" oder "Niedriger Qualitätsfaktor".


Bewegen Sie den Mauszeiger über eines der Sprechblasensymbole, um weitere Details zu dem Status eines Keywords anzuzeigen. Im obigen Beispiel bieten die Details für das Keyword "helikopter flug" weitere Informationen zu Problemen des Qualitätsfaktors, die das Schalten der Anzeige verhindern. Versuchen Sie für den Keyword-Status Filter zu erstellen, damit Sie sich auf jeweils ein Problem konzentrieren können.

Prüfen Sie Ihre Keywords im Handumdrehen – benutzen Sie das nächste Mal das Keyword-Diagnosetool!