+1 jetzt auch für Display-Anzeigen verfügbar

Mittwoch, 21. September 2011 | 16:27

Labels:

Vor einigen Monaten haben wir die +1-Schaltfläche eingeführt, um Nutzern die Möglichkeit zu bieten, von Freunden und Kontakten direkt bei der Suche auf Google Empfehlungen zu erhalten. Eine persönliche Empfehlung eines Bekannten ist schließlich immer noch die nützlichste Informationsquelle. Seitdem wurde die +1-Schaltfläche auf Millionen von Websites im gesamten Web mit über 4 Milliarden Impressionen täglich eingesetzt. Ab Anfang Oktober weiten wir diese nützliche Funktion auf Display-Anzeigen im gesamten Web aus.

Die +1-Schaltfläche und Empfehlungen werden dann in Display-Anzeigen im Google Display- Netzwerk erscheinen. Mit einem einzigen Klick können Nutzer die Zielseite der Anzeige Freunden und Kontakten weiterempfehlen.

Durch die Einbindung persönlicher Empfehlungen in Display-Anzeigen nehmen Menschen Werbung auf ganz andere Weise wahr. Eine Display-Anzeige wird nämlich viel effektiver, wenn die Nutzer sehen können, welche ihrer Freunde und Kontakte öffentlich mitteilen, dass sie die jeweilige Seite mögen.

Susanne entdeckt beispielsweise eine Anzeige für günstige Flüge. Sie gibt der Anzeige +1, weil sie meint, dass ihre Freunde entsprechende Angebote auch interessant finden könnten. Wenn Susannes Freunde und Kontakte bei Google angemeldet sind und die Anzeigen für günstige Flüge entdecken, sehen sie unten in der Anzeige Susannes Bild mit dem Hinweis, dass sie für die Anzeige +1 gibt.



Die +1-Schaltfläche und Empfehlungen erscheinen zunächst im unteren Bereich der Display-Anzeige und werden dann ausgeblendet, bis der Nutzer mit dem Mauszeiger darauf zeigt. Der Nutzer kann die Overlays auch schließen, indem er auf das "x" klickt.

Zudem erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass die Anzeige von Susannes Freunden und Kontakten gesehen wird. Da Empfehlungen von Freunden ein deutlicher Hinweis auf die Relevanz von Inhalten sind, nimmt das Google Display-Netzwerk empfohlene Anzeigen in die Auktion für von Freunden besuchte Seiten auf und steigert damit die Leistung der Anzeigen. Falls Ihre Anzeigen auf bestimmte Placements oder Zielgruppensegmente (einschließlich Interessenkategorien und Remarketing-Listen) ausgerichtet sind, erscheinen Ihre Anzeigen nur auf Seiten, die diese Kriterien erfüllen. Zudem werden Ihre Anzeigen nicht auf Placements bzw. in Kategorien geschaltet, die in einer Ausschlussliste aufgeführt sind.

Beachten Sie, dass ein +1 für eine Anzeige auch für die entsprechende Zielseite im Web gilt. Es spielt also keine Rolle, ob +1 für eine Suchergebnisseite, auf einer Website oder für eine Display-Anzeige vergeben wird. Ein +1 gilt jeweils überall im Web für denselben Inhalt.

Im Google Display-Netzwerk (GDN) wird die +1-Schaltfläche zu Image-Anzeigen, animierten GIF-Anzeigen, Flash-Anzeigen, mit dem Tool zur Erstellung von Display-Anzeigen erstellten Anzeigen sowie zu ausgewählten mobilen Anzeigenformaten hinzugefügt. Außerdem können Sie die +1-Schaltfläche in Ihre DoubleClick Rich Media-Anzeigen integrieren, die inner- und außerhalb des GDN geschaltet werden können.

Falls Ihren Anzeigen keine +1-Schaltfläche und keine Empfehlungen hinzugefügt werden sollen, können Sie diese Option ab sofort in AdWords unter Kampagneneinstellungen auf Kampagnenebene deaktivieren.

Wenn Sie mehr über die +1-Schaltfläche und ihre Auswirkung auf Ihre Anzeigen und Suchergebnisse erfahren möchten, besuchen Sie die Website zur +1-Schaltfläche.

Veröffentlicht von Christian Oestlien