Kontenverwaltung mit AdWords-Skripts anpassen

Freitag, 15. Juni 2012 | 11:22

Verständlicherweise sind Sie stets daran interessiert, wie Sie Ihr AdWords-Konto noch effizienter verwalten können. Viele Nutzer würden gerne die eigenen externen Daten nutzen, um Entscheidungen im Hinblick auf die AdWords-Konten zu treffen. Wir freuen uns, heute die eingeschränkte Freigabe von Skripts in AdWords ankündigen zu können. Sie können nun Änderungen an Ihrem AdWords-Konto vornehmen, indem Sie einfache JavaScript-Programme schreiben.

Skripts bieten Ihnen folgende Möglichkeiten:
● Sie können externe Inventardaten verwenden, um Gebote zu ändern oder Keywords zu pausieren bzw. zu aktivieren.
● Sie können Kontostatistiken in eine Tabelle ausgeben, aus der Sie Berichte und Visualisierungen erstellen.
● Sie können Statistiktrends über mehrere Wochen verwenden, um Keyword- oder Anzeigengruppengebote zu ändern.

Skripts werden in der Google Apps Script-Infrastruktur ausgeführt. Die Apps Script-Integration ist mit drei Diensten möglich: Sie können Google Tabellen und Url Fetcher zur Integration von externen Daten verwenden und die Ergebnisse einer Skriptausführung aus dem Skript selbst per E-Mail versenden.

Wählen Sie zunächst in der linken Toolbar die Option "Automatisierung" und dann "Skripts" aus: 

 

Für eine bestmögliche Nutzung von Skripts sollte der Verwalter des Kontos grundlegende JavaScript-Kenntnisse haben.

In den kommenden Wochen soll diese Funktion für alle Nutzer freigegeben werden. Auf unserer Website für Entwickler erhalten Sie weitere Informationen zu Skripts.