Weltweit wachsen: Gemeinsam mit Partnern präsentieren wir unsere neue Internet-Initiative für den deutschen Export

Montag, 28. April 2014 | 12:56

Ein Alltag ohne das Internet ist für uns heute kaum mehr vorstellbar. Aber auch für Unternehmen ‒ speziell für exportierende ‒ wird das Internet zum entscheidenden Erfolgsfaktor. Die Zukunft des Exports liegt im Internet. Zu diesem Ergebnis kommt auch die neue “Export Digital”-Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Daraus geht hervor, dass rund ein Viertel des deutschen Exportwachstums in den letzten zehn Jahren auf das Internet zurückzuführen ist. Konkret heißt das, dass schon heute beim Export fast jeder fünfte Euro im Dienstleistungssektor (18,5 Prozent) und mehr als jeder achte Euro in der Industrie (11,9 Prozent) mit Hilfe des Internets erzielt wird.

Trotzdem hat Deutschland noch ziemlich viel Nachholbedarf, was die Nutzung des Internets für die Exporttätigkeit betrifft. Vor allem auf den Auslandsmärkten mit einer besonders dynamischen Entwicklung in Sachen Internetnutzung schneidet Deutschland mit dem 28. Platz von 39 untersuchten exportierenden Ländern schlecht ab. Das Problem speziell in der deutschen Industrie: Fehlendes Internet-Know-how im eigenen Unternehmen. 23 Prozent der 1.900 vom IW Köln befragten Unternehmen sehen hier Defizite bei den Mitarbeitern in Marketing und Vertrieb.

Wir haben deshalb gemeinsam mit unseren Partnern die Initiative “Weltweit Wachsen - Deutschland exportiert online” gestartet. Unser Ziel ist es, Sie dabei zu unterstützen, neue Märkte über das Internet zu erschließen. Außerdem möchten wir mit der Initiative zur Vernetzung der digitalen Wirtschaft und der Exportwirtschaft beitragen. Unsere Partner sind der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh), die Universität Leipzig und die European Business School in Reutlingen, Deutsche Post DHL, PayPal, BDO und die KERN AG. Sie liefern Ihnen ab Juni auf www.weltweitwachsen.de Informationen, Angebote und Trainings rund um den Online-Export. Dabei geht es um Themen wie die Identifikation attraktiver Absatzmärkte, rechtliche Rahmenbedingungen, internationale Logistikprozesse und Online-Zahlungsabwicklung. Sie erfahren auch, wie Sie Online-Marketing richtig einsetzen und wie wertvoll eine gute Übersetzung Ihrer Website in die Sprache Ihres Ziellandes ist.

Sorgen Sie also dafür, dass Ihr Unternehmen weltweit wächst und nutzen Sie unsere Initiative, um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihren Exportaktivitäten!

Post von Sandra Fründt, Head of SMB Marketing für Google Deutschland