Der Wert von Anruf-Conversions für Ihr Unternehmen

Freitag, 23. Mai 2014 | 15:42

Labels: ,

Heutzutage sind wir dank Mobilgeräten ständig mit dem Internet verbunden. Dies bedeutet, dass Kunden jederzeit und überall mit Unternehmen in Kontakt treten und Informationen abrufen. Mobile Click-to-Call-Anzeigen von AdWords bieten Werbetreibenden die Möglichkeit, potenzielle Kunden mit relevanten und nützlichen Anzeigen anzusprechen – vom unverbindlichen Stöbern bis zum Gang zur Kasse. Schon jetzt erhalten Unternehmen jeden Monat über 40 Millionen Anrufe direkt über Google Anzeigen, Tendenz steigend.

Im November 2013 haben wir in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den Vereinigten Staaten Anruf-Conversions eingeführt. In den vergangenen Wochen folgte die Einführung in Australien und Spanien, und für das kommende Jahr planen wir, Anruf-Conversion auch in weiteren Ländern bereitzustellen.

Neue Einstellungen für Anruf-Conversions

Für viele Unternehmen sind einige Anrufe von größerer Bedeutung als andere. Daher werden wir in den kommenden Wochen neue flexible Optionen zur Steuerung von mobilen Click-to-Call-Anzeigen einführen, mit denen Sie zielgerichtet die Anzahl der Anrufe steigern können, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind.

  • Jeder Anruf ist anders. Weisen Sie unterschiedlichen Anruf-Conversion-Typen bestimmte Conversion-Werte zu, um zu ermitteln, mit welchen Keywords und welchen Anzeigen die wertvolleren Telefonanrufe erzielt werden. Beispielsweise wird eine Bankfiliale einem zehnminütigen Anruf, bei dem es um die Eröffnung eines neuen Sparkontos geht, einen höheren Wert beimessen als einem 30-Sekunden-Gespräch, bei dem lediglich die Öffnungszeiten erfragt werden.
  • Qualität vor Quantität. Mit dem Ziel-ROAS, einer flexiblen Gebotsstrategie, lässt sich der Wert von Anruf-Conversions in Kampagnen automatisch maximieren, indem Sie Gebotsanpassungen zum Zeitpunkt der Auktion verwenden, bei denen verschiedenste Faktoren wie Gerät, Standort oder Tageszeit berücksichtigt werden. So kann die Bankfiliale aus dem obigen Beispiel mehr Anrufe mit einem höheren Conversion-Wert erzielen, z. B. Anfragen zur Eröffnung eines neuen Sparkontos während der Geschäftszeiten.
  • Verwalten Sie Ihre Anruf-Conversions. Stimmen Sie Ihre Anruf-Conversions auf Ihr Geschäft ab, indem Sie benutzerdefinierte Bezeichnungen, Kategorien und Conversion-Tracking-Zeiträume festlegen. Die besagte Bankfiliale könnte so Anrufe zu den Themen "Sparkonto" und "Öffnungszeiten" direkt in AdWords als unterschiedliche Conversions protokollieren.

Die neuen Einstellungen für Anruf-Conversions stehen in allen Ländern zur Verfügung, in denen Weiterleitungsrufnummern von Google verfügbar sind1. Weitere Informationen über die neuen Einstellungen für Anruf-Conversions



Hangout On Air zum Thema Click-to-Call

Mobile Click-to-Call-Daten eröffnen Unternehmen völlig neue Möglichkeiten. In einem kürzlich veröffentlichten Whitepaper gibt Marchex, ein Spezialist für mobile Werbetechnologien, an, dass 20 bis 30 % der Anrufe bei Autovermietungen zu einer Buchung und 15 bis 22 % der Anrufe bei Hotels zu einer Reservierung führen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen und live bei einer Diskussion über Best Practices im Bereich Click-to-Call dabei sein möchten, nehmen Sie einfach am 10. Juni um 19:00 Uhr MEZ an unserem Hangout On Air teil. Klicken Sie hier, um am Hangout teilzunehmen.

Sie werden gleich verbunden…
Dank Mobilgeräten rufen wir heute öfter denn je spontan bei einem Unternehmen an. Zur Nutzung dieser neuen Werbechancen müssen Werbetreibende ihre mobilen Strategien ständig optimieren. Google unterstützt sie dabei mit immer neuen innovativen Lösungen. So werden wir in den kommenden Monaten leistungsstarke Tools vorstellen, mit denen Sie die Bedeutung von Telefonanrufen für Ihr Geschäft noch besser einschätzen können.
Post von: Anurag Agrawal, Product Manager, Calls
1 Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Australien und Vereinigte Staaten