Mehr Daten über das Wettbewerbsumfeld für Ihre Shopping-Kampagnen

Mittwoch, 19. November 2014 | 23:25

Labels: , , , ,

Versprechen Sie sich von Ihren Shopping-Kampagnen mehr Impressionen und Klicks? Oder möchten Sie ungenutzte Werbechancen in Ihrer Gebotsstrategie ausfindig machen und Ihren mobilen Share of Voice ermitteln? Wir haben im vergangenen Jahr die Funktion der Daten zum Wettbewerbsumfeld eingeführt, um genau solchen Anforderungen gerecht zu werden. Heute freuen wir uns, dass wir Sie über weitere Neuerungen informieren können, mit denen Sie Ihre Shopping-Kampagnen zusätzlich optimieren und Kunden unabhängig vom genutzten Gerätetyp ansprechen können.
  • Im Auktionsdatenbericht sehen Sie die Leistung Ihrer Anzeigen mit Produktinformationen und im Vergleich dazu die entsprechenden Daten von Werbetreibenden, die an denselben Auktionen wie Sie teilnehmen. Nutzen Sie den Anteil an möglichen Impressionen, die Überschneidungsrate und den Impressionenanteil für höheren Anzeigenrang, um neue Trends bei Ihren Mitbewerbern und strategische Werbechancen zu erkennen, mit denen Sie Ihre Gebotsstrategien optimieren können.


  • Die Funktion "Suche: Anteil an möglichen Impressionen" wurde überarbeitet und ist jetzt noch praktischer und außerdem genauer auf Textanzeigen ausgerichtet. Mit "Suche: Anteil an möglichen Impressionen" können Sie nun auf dem "Dimensionen"-Tab Ihren Share of Voice mit dem gewünschten Detaillierungsgrad analysieren. Durch den Anteil an entgangenen Impressionen (Budget) erfahren Sie, welche Kampagnen durch ein zu niedriges Budget beschränkt werden. Der Anteil an entgangenen Impressionen (Rang) zeigt, wo weitere Optimierungen erforderlich sind. Da wir "Suche: Anteil an möglichen Impressionen" nun auf Kontoebene berechnen, kann es zwischen Oktober und November zu Veränderungen des Wertes kommen.


  • Mithilfe der Geräte- und Zeitsegmentierung können Sie Ihre Strategie für die Gebotsanpassung optimieren. In dem nach Gerät und Tag segmentierten Auktionsdatenbericht sehen Sie, ob Ihre Mitbewerber über das Wochenende mehr Impressionen als Sie erhalten haben.


  • Anhand von Gebotssimulatorenspalten können Sie ablesen, welche Werbeergebnisse Sie mit anderen Geboten erzielt haben könnten. Sie können diese Spalten auf Ihrem Tab "Produktgruppen" hinzufügen und beispielsweise die Produktgruppen identifizieren, die für die meisten zusätzlichen Klicks sorgen.


  • Die reduzierte Ansicht Ihrer Produktgruppen bietet eine weitere Möglichkeit zur Analyse Ihrer Leistung. Sie ermöglicht anhand von Leistungsdaten die Sortierung Ihrer Produktgruppen innerhalb einer Anzeigengruppe sowie die mühelose Erkennung derjenigen Produktgruppen, die es zu optimieren gilt. Sie können beispielsweise nach Anteil an möglichen Impressionen sortieren, nach Produktgruppen mit dem niedrigsten Anteil an möglichen Impressionen suchen und die entsprechenden Gebote dann mit nur wenigen Klicks optimieren.


Wir hoffen, dass Sie mit diesen Neuerungen ohne viel Aufwand Zusatzgeschäft während der Feiertage realisieren und neue praktische Wege zur Optimierung Ihrer Shopping-Kampagnen nutzen können. Wir werden auch in Zukunft unsere Berichte auf Ihre sich wandelnden Anforderungen ausrichten, damit Sie sich jederzeit auf ebenso relevante wie nützliche Daten stützen können. Weitere Informationen zu Auktionsdaten, Suche: Anteil an möglichen Impressionen, Gebotssimulatorenspalten und der abgeflachten Produktgruppenansicht finden Sie in unseren Hilfeartikeln.
Gepostet von Dimitris Meretakis, Product Manager Google Shopping