Einführung in das Google Content-Werbenetzwerk, Teil 2

Donnerstag, 19. Februar 2009 | 18:42

Labels: , ,

Wie Sie Ihre Kunden gezielt erreichen

In der ersten Folge dieser Serie haben wir die vielfältigen Aktivitäten Ihrer Kunden im Internet (Suche nach Informationen, Online-Shopping, Nachrichten lesen, Mitgliedschaft in sozialen Netzwerken etc.) behandelt. Die Schaltung von Anzeigen im Google Content-Werbenetzwerk ermöglicht Ihnen, potenzielle Kunden anzusprechen, während diese thematisch zu Ihrem Produkt passende Internetseiten besuchen.

Heute sehen wir uns an, wie die Auslieferung von AdWords-Anzeigen auf passenden Seiten im Google Content-Werbenetzwerk funktioniert und wie Sie die Ausrichtung Ihrer Anzeigen steuern können, so dass Sie die richtige Zielgruppe erreichen.

Wie funktioniert's?

Wie bereits im vorherigen Post erläutert, besteht das Google Content-Werbenetzwerk aus Millionen von Internetauftritten – von großen Portalen bis zu Nischen-Websites für spezielle Interessengruppen. Die besten Ergebnisse erzielt Ihre AdWords-Werbung logischerweise, wenn Ihre Anzeigen genau den Nutzern gezeigt werden, die mit großer Wahrscheinlichkeit an Ihrem Produkt oder Service interessiert sind.

Google schaltet Ihre Anzeigen automatisch auf Seiten mit relevantem Inhalt, so dass Ihre Werbebotschaft auf die richtige Zielgruppe abgestimmt ist und die Anzeigen zur richtigen Zeit gezeigt werden: Unser System durchsucht die Millionen von Webseiten des Google Content-Werbenetzwerks und analysiert ihren Inhalt, um die Themen der einzelnen Seiten zu bestimmen. Dann überprüft das System Ihre Keywords und Anzeigentexte und weist Ihre Anzeigen den thematisch am besten passenden Seiten zu, so dass Ihre Anzeigen interessierten Nutzern gezeigt werden (Keyword-Targeting für content-bezogene Werbung).

Falls Sie beispielsweise Digitalkameras verkaufen, platziert unser System Ihre Anzeige neben einem Artikel über die neusten Technologien im Bereich der digitalen Fotografie. So wird sicher gestellt, dass seitens der Leser potentiell Kaufinteresse an Ihren Kameras besteht.

Wie können Sie die Auslieferung Ihrer Anzeigen im Content-Werbenetzwerk steuern?

Sie können in den Kampagneneinstellungen für Ihre Kampagnen überprüfen, ob die Anzeigenschaltung im Content-Werbenetzwerk aktiviert ist. Sobald Sie diesen Bereich des Google-Netzwerks ausgewählt haben, werden Ihre Anzeigen ausgehend von Ihren Keywords und Anzeigentexten automatisch auf den relevantesten Internetseiten geschaltet.

Ebenso wie bei der Optimierung einer Kampagne für die Google-Suche sollten Sie zur Feinabstimmung Ihrer Kampagnen verschiedene Anzeigengruppen mit spezifischen Themen erstellen, um an der Ausrichtung auf Ihre Zielgruppe zu feilen. Weitere "Erfolgstipps für das Content-Werbenetzwerk" finden Sie in der AdWords-Hilfe.

Wenn Sie einen anderen Ansatz als das keyword-basierte Targeting verfolgen möchten, können Sie gezielt Internetauftritte oder Bereiche von Internetauftritten auswählen, auf denen Ihre Anzeigen erscheinen sollen (Placement-Targeting). Neben der Eingabe von konkreten URLs können Sie Placements auch nach Kategorien, Themen oder demografischen Merkmalen wählen. Diese Art der Ausrichtung ist sinnvoll, wenn Sie genau wissen, wo Ihre Anzeigen geschaltet werden sollen, oder wenn Ihre Werbung darauf abzielt, Ihre Marke bekannter zu machen.

Am 24.02.09 um 16:30 Uhr bieten wir das Webinar "Optimieren für das Content-Netzwerk: Tipps zur Steigerung der Anzeigenleistung im Content-Netzwerk" an, in dem wir sowohl auf keyword-bezogene Kampagnen, als auch auf placement-bezogene Kampagnen eingehen.

Ausblick

Im nächsten Post dieser Serie behandeln wir die effektive Kostenkontrolle im Content-Werbenetzwerk und die Verwaltung Ihrer Gebote zur optimalen Nutzung Ihres Werbebudgets.