Keyword-Tipps 3: Verwendung von verschiedenen Keyword-Optionen

Montag, 17. August 2009 | 16:23

Labels: , ,

Dieser Artikel ist der dritte Teil unserer Keyword-Tipps-Serie. Lesen Sie hier Teil 1 (mehrfache Verwendung von Keywords) und Teil 2 (Groß/Kleinschreibung und Sonderzeichen).

Sollte ich ein Keyword in allen drei Keyword-Optionen gleichzeitig verwenden?

Viele AdWords-Kunden wollen wissen, ob es sinnvoll ist, dasselbe Keyword in allen Keyword-Optionen gleichzeitig zu verwenden. Beispiel:

  • fahrradshop
  • "fahrradshop"
  • [fahrradshop]
Eine solche Verwendung der Keyword-Optionen ist für fortgeschrittene AdWords-Nutzer sinnvoll, die ihre Kampagne hinsichtlich Kosten und Rendite feinabstimmen möchten - insbesondere auf der Grundlage von Conversion-Tracking und Analytics-Daten.

Die gleichzeitige Verwendung verschiedener Keyword-Optionen für das gleiche Keyword erlaubt es, unterschiedliche max. CPCs für die verschiedenen Keyword-Optionen einzustellen. Wenn Sie ein Keyword in allen drei Optionen und dem gleichen max. CPC verwenden, erscheint Ihre Anzeige weiterhin so, als wenn Sie nur ein allgemein passendes Keyword verwenden würden. Auch der tatsächliche CPC (Kosten-pro-Klick) ändert sich nicht: bei der Verwendung eines allgemein passenden Keyword wird lediglich die Zusammenfassung aufgeführt.

Hinweis: In der neuen Benutzeroberfläche haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich die Statistiken für jedes Keyword aufgegliedert nach Keyword-Option anzeigen zu lassen. Dazu müssen Sie lediglich unter "Filter und Ansichten" die Option "Nach Keyword-Option der Suchbegriffe gliedern" auswählen.

Anschließend werden die Statistiken für jedes Keyword unterteilt dargestellt.


Beispiel: Ein Fahrradzubehör-Shop wirbt mit dem Begriff 'fahrrad' in allen drei Keyword-Optionen. Nach einiger Zeit stellt sich heraus, dass die passende Wortgruppe "fahrrad" die meisten und günstigsten Conversions erzeugt. Das genau passende Keyword [fahrrad] hingegen erzeugt nur wenige Conversions. Eine mögliche Erklärung ist, dass der Shop nur Zubehör verkauft. Nutzer die nur nach 'fahrrad' suchen, sind evtl. ausschließlich an Fahrrädern interessiert. Für die passende Wortgruppe "fahrrad" erscheint die Anzeige jedoch häufig für Wortkombinationen die für den Shop relevant sind, wie z.B. 'fahrrad reifen', 'fahrrad lenker' und 'fahrrad beleuchtung'. Der Shopbesitzer könnte sich entscheiden, die max. CPC Kosten entsprechend anzupassen, oder das genau passende Keyword auszuschließen. Verwendet er "fahrrad" und -[fahrrad] gemeinsam, wird die Anzeige zwar für Wortkombinationen mit 'fahrrad' angezeigt, jedoch nicht für den Begriff 'fahrrad' selbst.

Diese Methode kann also dazu verwendet werden, zu testen, welche Keyword-Option gut funktioniert.

Sollte ich generell nur eine Keyword-Option in meinem Konto verwenden?

Es gibt nicht "die" richtige oder falsche Keyword-Option für das ganze Konto. Stattdessen sollten Sie bei jedem Keyword die jeweils am besten passende Option verwenden. Jede Option hat Vor- und Nachteile, und sollte entsprechend eingesetzt werden. Nur selten gibt es Fälle, in denen es sinnvoll ist, nur eine Option zu verwenden.

Ein Beispiel für eine solche Situation könnte sein, wenn ein AdWords-Kunde auf jeden Fall vermeiden will, für mögliche Markenbegriffe oder Namen von Mitbewerbern angezeigt zu werden, weil er in der Vergangenheit abgemahnt oder sogar verklagt wurde. Wenn er der Meinung ist, dass es nicht ausreicht, die betreffenden Markenbegriffe als ausschließende Keywords in seine Keywordlisten aufzunehmen, könnte er ausschließlich genau passende Keywords verwenden. Allerdings erreicht er damit deutlich weniger potentielle Kunden, und erhöht den Verwaltungsaufwand für sein AdWords-Konto drastisch.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Keyword-Optionen Sie verwenden sollten, empfehlen wir zunächst mit weitgehend passenden Keywords anzufangen. Auf diese Weise können Sie analysieren, welche Keywords und Keyword-Optionen für Ihr Produkt am besten funktionieren. Sie können Ihre Keywordlisten anschließend kontinuierlich anpassen und optimieren.