Ja, ist denn nächsten Monat schon Weihnachten? Teil 3: Google-Tools für effektive Weihnachtskampagnen

Montag, 26. Oktober 2009 | 11:36

Labels: ,

stollen In 59 Tagen ist Weihnachten – und in den Supermärkten locken schon Lebkuchen, Spekulatius und Stollen.

Im ersten Teil dieser Serie haben wir Ihnen die verschiedenen Such-Phasen der Vorweihnachtszeit vorgestellt. Demnach sind nun, Ende Oktober, bereits einige Menschen auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken und die richtig „heiße“ Such-Phase ist nicht mehr weit.

Wir möchten Sie weiter darin unterstützen, Ihre Online-Werbung frühzeitig auf das Weihnachtsgeschäft und Online-Geschenkesucher in den verschiedenen Suchphasen vorzubereiten. Deshalb stellen wir Ihnen heute nützliche Tools vor, mit denen Sie Ihre Kampagnen optimal aufstellen können.

Keyword-Tool

Das Keyword-Tool zeigt Ihnen, wonach Nutzer in Verbindung mit den von Ihnen eingegebenene Begriffen oder Wortgruppen gesucht haben, und liefert statistische Informationen zu den Suchanfragen. Mit dem Keyword-Tool können Sie einfach und schnell neue Keywords für Ihre Weihnachtskampagne ermitteln.

Geben Sie z. B. weihnachten ins Keyword-Tool ein. So erscheinen Suchanfragen, die Nutzer in Verbindung mit diesem Begriff eingegeben haben. Wir empfehlen eine Sortierung nach „Durchschnittlichem Suchvolumen pro Monat“. Anhand dieser Liste können Sie nun entscheiden, welche Keywords für Ihr Angebot relevant sind und welche eher nicht. Irrelevante Suchanfragen können Sie gleich als ausschließende Keywords hinzufügen, so z.B. geburtstag, rezepte, basteln.

Sie werden zudem feststellen, dass das Keyword weihnachten sehr allgemein und somit die Mitbewerberdichte sehr hoch ist. Entsprechend müssen Sie hier mit durchschnittlich relativ hohen CPCs bei niedrigen Klickraten rechnen. Es empfiehlt sich deshalb, Begriffe aus Ihrem Angebot in Verbindung mit weihnachten und ähnlichen Begriffen zu verwenden, wie Sie in unserem Beispiel sehen. Denn hier gilt: je relevanter Ihre Keywords sind, desto besser sind die erzielten Ergebnisse.

Keywordtool

Insights for Search

Google Insights for Search ermöglicht Ihnen, das Suchvolumen für ausgewählte Suchbegriffe zu analysieren. Somit bekommen Sie einen Einblick in Suchanfragen-Muster sowie Saisonalitäten und können Suchtrends frühzeitig erkennen.

Insights for Search kann Ihnen z.B. dabei helfen, das Interesse für bestimmte Suchbegriffe in der Weihnachtszeit mittels der Grafik für das Suchvolumen zu bewerten. Sie können sehen, welchen Zuwachs die Suchanfragen in den vergangenen Jahren zu Weihnachten hatten, wann die Nachfrage besonders stark anstieg und wie lange auch nach den Feiertagen vermehrt gesucht wurde. Sie können außerdem das Suchvolumen mehrerer Begriffe vergleichen, um beispielsweise zu sehen, nach welcher Produktmarke aus Ihrem Angebot am meisten gesucht wird, und Ihre Kampagnen entsprechend ausrichten.

Zudem wird Ihnen angezeigt, nach welchen Suchbegriffen, die sich auf den von Ihnen eingegebenen Begriff beziehen, am häufigsten gesucht wurden. Diese können möglicherweise Ihre Keyword-Listen ergänzen, wenn sie zu Ihrem Angebot passen. Wenn Sie mehr über Insights for Search lernen möchten, sehen Sie sich die Aufzeichnung eines Webinars zu diesem Thema an.

Insights for Search

Gebotssimulator

Wenn Sie mit Hilfe des Keyword-Tools und Insights for Search die besten Keywords für Ihre Weihnachtskampagnen gefunden haben, können Sie mit dem Gebotssimulator die optimalen CPC-Gebote ermitteln.

Basierend auf den Daten der letzten sieben Tage zeigt der Gebotssimulator, welche Ergebnisse mit einem anderen CPC möglich gewesen wären. Der Simulator berechnet, wie oft Ihre Anzeige bei einem höheren maximalen CPC-Gebot geschaltet worden wäre. Außerdem wird ermittelt, wie viele Klicks Ihre Anzeige für diese Impressionen erzielt und was diese Klicks gekostet hätten. Diese Funktion ermöglicht einen Einblick in die AdWords-Auktion und verhilft Ihnen durch die erhöhte Transparenz zu fundierteren Entscheidungen bei der Gebotsabgabe. So können Sie also für Ihre Weihnachts-Keywords mit Hilfe des Gebotssimulators die Frage beantworten: Bei welchen Keywords sollte ich mehr oder weniger ausgeben?

Bild Bid Simulator

Der Simulator kann zwar die Zukunft nicht voraussagen, er bietet Ihnen aber die Möglichkeit, rückblickend zu erkennen, wie wirksam Ihre Anzeigen mit anderen Geboten gewesen wären. Diese Simulationen sind derzeit nur für die Google-Suche und das Such-Werbenetzwerk von Google verfügbar.

Tipp

Falls Sie über diese Tipps hinaus mehr über Weihnachts-Chancen für bestimmte Branchen wissen möchten, dann besuchen Sie doch unsere Webseite „Retail-Weihnachten 2009 mit Google AdWords“. Neben allgemeinen und branchenspezifischen Weihnachts-Marktdaten finden Sie hier weitere Ressourcen, die Ihnen helfen, Ihre Online-Werbung für die kommenden Monate bestmöglich aufzustellen. Falls Sie an solchen Informationen für Ihre eigene Branche interessiert sind, können Sie sich hier für unsere branchenspezifischen Newsletter anmelden.

Post von Dominik Osterholt - Inside AdWords-Team