Click-to-Call-Anzeigen für mobile Seiten im Google Content-Werbenetzwerk und Smartphone-Anwendungen - Möglichkeiten der mobilen Anzeigenschaltung

Donnerstag, 17. Juni 2010 | 12:49

Labels: , , ,

adsense_for_mobile-128 Vor kurzem haben wir bei der Google I/O-Konferenz bekannt gegeben, dass wir die Click-to-Call-Werbung in den kommenden Wochen auf mobile Seiten des Google Content-Werbenetzwerks und auf Smartphone-Anwendungen ausweiten werden. Jetzt können Sie potenzielle Kunden mit relevanten Anzeigen auch erreichen, wenn sie auf Mobilgeräten mit vollwertigem Internetbrowser wie z.B. Android-Handys Nachrichten lesen, sich über die Ergebnisse von Sportveranstaltungen informieren oder heruntergeladene Spiele spielen. Wie in dem englischen Screenshot zu sehen, können Nutzer über diese Anzeigen dann durch einen einfachen Klick bei Ihrem Unternehmen anrufen und sich so direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

mobile_placements0
Vorteile

Sollten Sie schon suchbezogene Click-to-Call-Anzeigen verwenden, wissen Sie bereits, dass durch Einrichtung einer Anrufoption mehr relevante Anfragen und Conversions erzielt werden können, da die Kaufbereitschaft von Anrufern oft höher ist. Das Einfügen einer Telefonnummer in Ihre Anzeigen kann außerdem die Vertrauenswürdigkeit Ihres Unternehmens steigern, was zu höheren Klickraten und damit einer Zunahme sowohl bei Anrufen als auch bei Website-Besuchen führt.

Erste Schritte

Das Aktivieren von Click-to-Call-Anzeigen für mobile Seiten des Content-Werbenetzwerks und für Anwendungen auf Mobilgeräten ist ganz einfach - selbst wenn Sie noch wenig Erfahrung mit Werbung in Mobilbereich, Click-to-Call-Werbung oder mit dem Google Content-Werbenetzwerk haben.
1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kampagnen für die Schaltung im Content-Werbenetzwerk aktiv sind. Wählen Sie hierzu die Option "Alle verfügbaren Websites" aus oder aktivieren Sie in den Kampagneneinstellungen die Option "Content-Werbenetzwerk".

mobile_placements1

(Klicken Sie auf die Abbildung um sie vergrößert anzuzeigen)

2. Richten Sie Telefonerweiterungen ein und fügen Sie Ihre geschäftliche Telefonnummer hinzu. Click-to-Call-Anzeigen für Content-Seiten und Anwendungen auf Smartphones unterstützen derzeit nur Telefonerweiterungen. Standorterweiterungen werden nicht unterstützt.

mobile_placements2
(Klicken Sie auf die Abbildung um sie vergrößert anzuzeigen)

3. Stellen Sie sicher, dass die Option zur Schaltung Ihrer Anzeigen auf Mobilgeräten mit vollwertigem Internetbrowser aktiviert ist.

mobile_placements3

(Klicken Sie auf die Abbildung um sie vergrößert anzuzeigen)

Verbessern der Leistung

Nach der Einrichtung sollten Sie die Resultate analysieren und Tests zur Leistungsverbesserung durchführen. Unsere Berichte liefern Ihnen z. B. die Anzahl der erhaltenen Anrufe pro Kampagne, Anzeigengruppe oder Keyword (für suchbezogene Click-to-Call-Anzeigen), sodass Sie Ihre Kampagnen einfach beobachten und verbessern können. Beachten Sie, dass die Kosten für einen Anruf den Kosten für einen Klick entsprechen. Wir empfehlen Ihnen daher die Erstellung separater Kampagnen für Mobilgeräte, um genau herauszufinden, welche Maßnahmen am besten wirken.

Weitere innovative Anzeigenformate für mobile Geräte in Vorbereitung

Bei der Google I/O-Konferenz haben wir auch unsere neuen erweiterbaren Anzeigenformate vorgestellt, die Videos oder Bilder im mobilen Content-Werbenetzwerk und in Smartphone-Anwendungen einblenden (in dieser Aufzeichnung der I/O Keynote des 2. Tages ab 35:48 min). Die neuen Anzeigenformate stellen Ihnen mehr Werbefläche zur Verfügung und potenzielle Kunden können zudem mit den Anzeigen interagieren, ohne die aktuelle Website oder Anwendung zu verlassen. Wenn ein Nutzer per Klick die Wiedergabe eines Videos startet, wird die betreffende Anzeige mit dem Videoprogramm oder der YouTube-Anwendung des Mobilgeräts wiedergegeben. Schließt der Nutzer das Video, kehrt er an die vorherige Position auf der Website oder der Anwendung zurück. Diese neuen Formate für das mobile Werbenetzwerk stehen im Rahmen eines Beta-Tests bereits AdWords-Kunden in den USA zur Verfügung. Wir freuen uns darauf, diese Formate bald einem größeren Kundenkreis verfügbar zu machen.
Wir wissen, dass Ihnen bei der Planung Ihrer Werbestrategien für Mobilgeräte viele Optionen zur Verfügung stehen, und freuen uns, zur Entwicklung des dynamischen und konkurrenzbetonten Werbemarkts auf Mobilgeräten beizutragen. Wir werden weitere innovative Anzeigenformate für Mobilgeräte und Smartphones bereitstellen und hoffen, dass Sie Ihre Zielgruppe mittels dieser Formate auf relevantere und interaktivere Weise erreichen können, sodass die Nutzererfahrung im Mobilbereich verbessert wird.

Post von Mike Schipper, Product Marketing Manager und Lissi Schmitt, Inside AdWords Team