Google Click-to-Call für Handy-Content und Apps jetzt voll verfügbar

Mittwoch, 30. Juni 2010 | 17:18

Labels: , , , , ,

Wir freuen uns, dass Google Click-to-Call für Apps und für Content auf Handy-Websites jetzt für alle AdWords-Kunden in vollem Umfang verfügbar ist. Mithilfe der Erweiterung der beliebten Click-to-Call-Funktion auf suchbezogene Handy-Anzeigen können Kunden jetzt auch Handy-Content und Apps berücksichtigen und dadurch ihre Reichweite im mobilen Internet erweitern. Sie können Handy-Publishern und App-Entwicklern also noch mehr Möglichkeiten zur Gewinnmaximierung und zum Unternehmenswachstum bieten.

Mit Click-to-Call können Konsumenten telefonisch mit Unternehmen Kontakt aufnehmen, wenn sie ihre Handy-Apps verwenden oder mit Mobilgeräten im Internet surfen. Anzeigen werden auf Mobilgeräten mit vollwertigem Internet-Browser als animierter Banner oder als Textanzeigen mit einer Anrufschaltfläche angezeigt. Kunden können dieses neue Format nur verwenden, wenn sie die Telefonerweiterungen aktivieren und ihre Anzeigen sowohl im Display-Netzwerk von Google als auch auf Mobilgeräten mit vollwertigem Internet-Browser schalten.

Durch die große Bandbreite an Anzeigenformaten bieten sich Kunden, Handy-Publishern und App-Entwicklern zahlreiche Möglichkeiten. Google Click-to-Call für Handy-Content und Apps ist nur eines der vielen Anzeigenformate, mit denen Kunden ihre Marketingziele auf dem Handy-Markt ausbauen können.

Post von Surojit Chatterjee, Senior Product Manager, Google Mobile Ads und Jasmin Khan, Inside AdWords Team