Best Practices beim Bieten (Teil 5): Höhere Performance und geringerer Zeitaufwand durch Gebotsautomatisierung

Montag, 1. Juli 2013 | 10:13

Labels:


Der heutige Post zum Thema Gebotsautomatisierung in erweiterten Kampagnen ist der fünfte Teil unserer Serie über Best Practices beim Bieten. Bei den vorherigen Blog-Posts stand die Berechnung von Gebotsanpassungen für Mobilgeräte, Standorte und Uhrzeiten im Mittelpunkt.

Wir haben im Rahmen von erweiterten Kampagnen Gebotsanpassungen für Geräte, Standorte und Uhrzeiten eingeführt, damit Sie Ihre Gebote steuern können, ohne Kampagnen duplizieren zu müssen. Viele Werbetreibende haben uns bereits berichtet, dass sie dank dieser Tools bessere Ergebnisse erzielen und effizienter arbeiten können. Für einige Werbetreibende – vor allem für diejenigen mit umfangreichen Programmen und Konten – gestaltet sich die Kampagnenverwaltung dennoch zeitaufwändig und komplex.

Da die Gebotsabgabe für Ihren AdWords-Erfolg von grundlegender Bedeutung ist, haben wir einige Automatisierungstools entwickelt, mit denen Sie eine höhere Leistung erzielen und Zeit sparen können.

Vorteile der Gebotsautomatisierung von AdWords
Fast alle Werbetreibende können mit der richtigen automatisierten Lösung zum Bieten bessere Ergebnisse und mehr Effizienz erzielen. Dies sind einige der wichtigsten Vorteile von automatisierten Gebotsstrategien bei erweiterten Kampagnen:

        Zeitersparnis durch die Optimierung von Keyword-Geboten zum Erreichen Ihrer individuellen Leistungsziele: Mit automatisierten Tools lassen sich Gebote dynamisch ändern, damit sie Ihren Werbezielen für alle Keywords gerecht werden – für 100 genauso wie für 1 Million Keywords. So senken Sie Ihren Zeit- und Arbeitsaufwand.
 
        Erstellen und Verwalten von Kampagnen unabhängig von der Gebotsstrategie: Mit neuen flexiblen Gebotsstrategien können Sie mehrere Gebotsstrategien auf eine Einzelkampagne oder auf mehrere Kampagnen anwenden. Somit können Sie mehrere Werbeziele in einer Kampagne oder in verschiedenen Kampagnen verfolgen, ohne sich durch die Kontostruktur einschränken zu lassen. Nachfolgend erhalten Sie weitere Informationen.

        Höhere Leistung durch Gebotsabgabe zum Auktionszeitpunkt: Bei zwei flexiblen Gebotsstrategien, dem Ziel-CPA und dem auto-optimierten CPC, wird eine Kombination aus Echtzeit-Leistungssignalen, darunter Standort, Gerät, Partner-Website und Betriebssystem verwendet, um für jede einzelne Auktion bestimmte Gebote festzulegen. Bei der Gebotsabgabe zum Auktionszeitpunkt werden die Gebotsanpassungen maschinell von den automatisierten Tools berechnet.

        Allmähliche Optimierung zum Erzielen kontinuierlich besserer Ergebnisse: Unsere automatisierten Tools passen sich nach und nach an Leistungsänderungen an. Somit müssen Sie Leistungsberichte nicht mehr manuell auswerten und ständig Gebotsänderungen vornehmen, um auf Fluktuationen der Leistung reagieren zu können.

        Testen leicht gemacht: Die AdWords-Tools zur Gebotsautomatisierung können von allen Werbetreibenden direkt über die AdWords-Benutzeroberfläche genutzt werden – und zwar kostenlos!

Einsatzmöglichkeiten der Gebotsautomatisierung

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wann Sie die jeweiligen automatisierten Gebotsstrategien für erweiterte Kampagnen nutzen sollten.

Der Ziel-CPA (quasi das Conversion-Optimierungstool für flexible Gebotsstrategien) ist unser leistungsstärkstes Tool zur Gebotsautomatisierung. Durch diese Gebotsstrategie wird für jede Auktion ein optimales Gebot bestimmt, indem die Wahrscheinlichkeit einer Conversion prognostiziert wird. Hierzu werden Echtzeiteingaben wie Standort, Zeitpunkt, Gerät und Netzwerk-Placement verwendet. Wenden Sie diese Strategie für Anzeigengruppen oder Kampagnen an, wenn Sie hauptsächlich daran interessiert sind, die Zahl von Conversions unter Beibehaltung eines Ziel-CPA zu maximieren. Durch den Ziel-CPA werden die Gebotsanpassungen automatisch festgelegt und optimiert. Eine Gebotsanpassung für Mobilgeräte von -100 % führt jedoch dazu, dass Ihre Anzeigen auf Mobilgeräten nicht angezeigt werden.

Der auto-optimierte CPC kann sich leistungssteigernd auswirken, da neben manuellen Geboten auch die Automatisierung genutzt wird. Durch diese automatisierte Gebotsstrategie werden Ihre manuellen Gebote optimiert. Dabei kommt dieselbe Echtzeittechnologie zur Conversion-Prognose zum Einsatz wie beim Ziel-CPA. Sie können weiterhin Gebotsanpassungen mit dieser automatisierten Strategie durchführen, wenn Sie wissen, dass der Conversion-Wert durch das Gerät, den Standort oder die Uhrzeit auf eine Art und Weise beeinflusst wird, die beim Conversion-Tracking nicht erfasst wird. Wenn Sie beispielsweise die Automatisierung nutzen möchten, aber wissen, dass mobile Klicks einen Wert erzeugen, der über den Online-Conversions liegt (z. B. Ladenbesuche), können Sie den auto-optimierten CPC zusammen mit der Gebotsanpassung für Mobilgeräte aktivieren. So wird dem Unterschied hinsichtlich des erwarteten Wertes pro Klick Rechnung getragen.

Bei den letzten beiden flexiblen Gebotsstrategien kommt die Gebotsautomatisierung zum Einsatz und es werden bereits vorhandene manuelle Gebotsanpassungen genutzt. Möchten Sie möglichst viele Klicks für Ihre Zielausgaben erhalten, können Sie die Gebotsstrategie Klicks maximieren umsetzen. Sind Sie aber eher an Sichtbarkeit mit Impressionen an oberster Position interessiert, sollten Sie es mit der Strategie Ausrichtung auf Suchseitenposition versuchen. Hier erfahren Sie mehr über diese Strategien.

Wenn Sie eine dieser vier flexiblen Gebotsstrategien implementiert haben, können Sie die erzielte Leistung in der gemeinsam genutzten Bibliothek überprüfen und bei Bedarf anpassen.

Das Optimieren der automatisierten Gebotsstrategie nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, letztendlich profitieren Sie aber von einer höheren Leistung und einem geringeren Zeit- und Arbeitsaufwand. Weitere Informationen über Automatisierung und Gebotsanpassungen erhalten Sie in der AdWords-Hilfe.

Post von Andrea Cohan, Product Marketing Manager, AdWords